merken
Weihnachtskrimi 2020

Der falsche Stollen: Der Teig aus Schweiß

Ein satirischer Weihnachtskrimi mit süßem Geheimnis und einem alten Rezept. Es stellen sich 24 Fragen, für deren Antworten Sie gewinnen können. Heute Teil 8!

Anneliese Sachse kennt sich aus mit Stollen. Doch nicht nur das scheint dem Bäckermeister sehr an ihr zu gefallen.
Anneliese Sachse kennt sich aus mit Stollen. Doch nicht nur das scheint dem Bäckermeister sehr an ihr zu gefallen. © Uwe Richter

Anneliese Sachse wurde immer nachdenklicher. Der Bäcker gab ihr einen Kaffee zum Stück Stollen. „Wissn Se“, sagte die Sekretärin zu ihm, „wissen Se, was mir ma mid ä Schdollen bassierd is?“ Der Bäcker schüttelte den Kopf. Sie erzählte: „Ich hab ma als Kind kurz vor Weihnachden im Zimmr meenr Eldern nach Geschenken gesuchd. Ich habs eefach ni mehr ausgehalden vor Neugierde.“ Der Bäcker nickte und sagte: „Nu, wie Neugierdens Karle in Budder gebraden.“

Anneliese Sachse erzählte weiter: „Nuja, un dann bin ich eben offn Schlafschdubnschrank gekledderd, weil ich dachde da oben müssde ä Geschenk für mich liegen. Da lag ooch was eingewickeld in ä Duch.“ Der Bäcker hörte ganz gespannt zu. Die Sekretärin berichtete: „Ich hab geschwidzd da oben, vor Angsd und ooch vor Offregung. Dann habsch das Duch zur Seide geschlachen und da lag ä Schdollen. Ich hab mei Kobb geschüddeld un da is dor Schweeß von mei Gesichde und von mei Haaren droff gedrobbd.“

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Der Bäcker lachte. Sie erklärte, dass sie dann schnell das Tuch wieder über das Gebäck gelegt habe und vom Schrank geklettert sei. „Und was is dann bassierd?“, fragte der Bäcker.

Die Handwerkskammer Dresden ist Partner unseres Advents-Gewinnspiels.
Die Handwerkskammer Dresden ist Partner unseres Advents-Gewinnspiels. © PR
Das Autohaus Dresden unterstützt uns bei diesem Adventsgewinnspiel.
Das Autohaus Dresden unterstützt uns bei diesem Adventsgewinnspiel. © PR
Der Schutzverband Dresdner Stollen ist Partner unseres Advents-Gewinnspiels.
Der Schutzverband Dresdner Stollen ist Partner unseres Advents-Gewinnspiels. © PR

Anneliese Sachse erzählte, dass bei ihr zu Hause der Stollen immer erst am Heiligen Abend nach der Bescherung angeschnitten worden sei. In jenem Jahr, als sie verschwitzt auf dem Schrank gehockt habe, sei es wieder so geschehen. „Ich hab geschlodderd wie Esbnloob, als dor Vader den Schdollen holde und anschnidd. Er roch dran, guckde mich an. Ich zidderde. Dann had er neingebissen, geschluckd und gesachd: ,So gudd had dor Schdollen noch nie geschmeckd! Der is in diesem Jahr so rischdsch feuchde und ordendlich durchgezochn.“ Der Bäcker klatschte in die Hände und meinte, dass ein richtig guter Stollen auch in der Backstube nur im Schweiße des Angesichts entstehen würde.

Sie lachten beide. Der Bäcker legte seine rechte Hand auf die linke Hand von Anneliese Sachse. „Sie sin ne gudde Frau, Frau … .“ „Sachse, Anneliese“, sagte die Sekretärin.

Der Bäcker neigte sich nach vorn, wollte ihr einen Kuss auf die Wange geben, aber sie wich zurück. Er kippte vorn über und fiel in einen Topf voller Teig.

Wie es weitergeht, lesen Sie morgen in unserem Adventskalender. Dort erleben Sie alle Episoden des Weihnachtskrimis, bei dem es täglich etwas zu gewinnen gibt. Mit jeder Teilnahme an einer Tagesverlosung steigern Sie zugleich Ihre Chancen für den Gewinn unserer Hauptpreise: einer "Kitchen Aid"-Küchenmaschine, ein Wochenende mit einem Opel Zafira Life Crosscamp und ein Stollenbackkurs für sechs Personen.

Alle Episoden gibt es auch gelesen von Peter Ufer als Video bei AugustoTV.

Frage beantworten und Preise gewinnen

Beantworten Sie hier die heutige Rätselfrage und gewinnen Sie mit etwas Glück einen unserer Tagespreise - präsentiert vom Autohaus Dresden! Es gibt einen Dresdner Christstollen oder ein Fan-Set des Schutzverbandes Dresdner Stollen. 🎅🎄⭐

Sie haben die gestrige Episode verpasst? Da geht es zurück ⬅ zur siebenten Geschichte.

Mehr zum Thema Weihnachtskrimi 2020