SZ + Sachsen
Merken

Was sich bei den Öffentlich-Rechtlichen ändern soll

Sächsische Rundfunkpolitiker nennen Reformideen für die Öffentlich-Rechtlichen. Für den MDR besiegeln sie einen neuen Staatsvertrag.

Von Thilo Alexe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Für eine Reform von ARD und ZDF gibt es viele Vorschläge. Mehr Digitales und mehr im Osten produzierte Sendungen fordern zum Beispiel sächsische Politiker.
Für eine Reform von ARD und ZDF gibt es viele Vorschläge. Mehr Digitales und mehr im Osten produzierte Sendungen fordern zum Beispiel sächsische Politiker. © dpa

Die Debatte um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird immer konkreter. Anlässlich des jüngst im Landtag verabschiedeten MDR-Staatsvertrages formulieren sächsische Medienpolitiker ihre Pläne für die Neugestaltung von ARD und ZDF. Digitale Angebote sollen gestärkt werden, allerdings dürften den Sendern Einschnitte bevorstehen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen