Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

Peter und Peter: Das ist Sachsens ungewöhnlichste WG

Peter Priebs und Peter Neubarth bilden vermutlich Sachsens außergewöhnlichste Wohngemeinschaft – in einem Pflegeheim in Pesterwitz.

Von Christina Wittig-Tausch
 9 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Links der Dresdner Peter Neubarth, 86, rechts der 88-jährige Peter Priebs aus Bautzen. Sie haben sich erst vor ein paar Monaten kennengelernt – als sie ein Doppelzimmer im Seniorenheim bezogen. Seither lachen beide wieder mehr.
Links der Dresdner Peter Neubarth, 86, rechts der 88-jährige Peter Priebs aus Bautzen. Sie haben sich erst vor ein paar Monaten kennengelernt – als sie ein Doppelzimmer im Seniorenheim bezogen. Seither lachen beide wieder mehr. © Jürgen Lösel

Dieser Dienstag ist ein guter Tag, findet Peter Priebs. Tagelang haben ihn der Krebs und die Medikamente so kraftlos und müde gemacht, dass er lieber liegen bleiben wollte. Aber heute hat er es wieder geschafft, konnte von den Pflegekräften nach dem Frühstück aus dem Bett geholt werden. Der 88-Jährige sitzt in einem roten Pflegesessel, eine Art Rollstuhl mit kleinen Rädern, im Gemeinschaftsbereich auf dem Flur. Sein Zimmer im Seniorenheim Jochhöh in Pesterwitz bei Dresden ist nur ein paar Meter entfernt. Peter Priebs macht jedoch eher den Eindruck eines erwartungsfrohen Menschen, der gerade eine schöne Reise angetreten hat.

Ihre Angebote werden geladen...