merken
Dippoldiswalde

Narren gewinnen 3.000 Euro mit Spielplatz

Der Fürstenwalder Karnevalsclub aus dem Osterzgebirge wird für ein Projekt als "Verein des Jahres 2020" geehrt. Geld geht auch nach Dresden und Neukirch.

Vereinspräsident Steve Lehmann und seine Mitstreiter haben einen Spielplatz im Osterzgebirge errichtet.
Vereinspräsident Steve Lehmann und seine Mitstreiter haben einen Spielplatz im Osterzgebirge errichtet. © Ostsächsische Sparkasse Dresden

Für gewöhnlich hat ein Karnevalsclub mit einem Spielplatz nichts zu tun. Anders in Fürstenwalde im Osterzgebirge, wo sich der Elferrat für den Bau eines solchen Platzes engagiert hat und dafür vergangenes Jahr über das Sparkassen-Portal 99Funken.de rund 22.000 Euro eingeworben hat.

Damit war der Verein automatisch für den Titel "Verein des Jahres 2020" in der Kategorie Crowdfunding nominiert. Und die Ehrenamtlichen haben es geschafft: Von einer Jury aus Sparkasse und Sächsischer Zeitung sind sie auf Platz 1 gewählt worden, gefolgt vom Dresdner Verein Stoffwechsel (2.000 Euro) und vom Sportverein Sachsen-Neukirch bei Königsbrück (1.000 Euro).

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

In einer Videobotschaft sagte der Pirnaer Landrat Michael Geisler (CDU), zugleich Verwaltungsratschef der Sparkasse: Es sei gar nicht so weit hergeholt, dass sich die Fürstenwalder Karnevalisten um einen Kinder- und Sportspielplatz kümmern. Schließlich seien sie in der Nachbarschaft gut vernetzt und wüssten, was sich die Menschen vor Ort wünschen und was die Gemeinde braucht.

Weiterführende Artikel

Osterzgebirge: Sportverein gewinnt Abstimmung

Osterzgebirge: Sportverein gewinnt Abstimmung

Bei der Aktion "Verein des Jahres 2020" bekommen die Sportler über 5.700 Stimmen. Ein Verein aus Dresden und einer aus Liebstadt sind auch vorne.

1. Preis für Theatermacher mit sozialer Ader

1. Preis für Theatermacher mit sozialer Ader

3.000 Euro von der Sparkasse gehen an die Theaterschule Pegasus nach Dresden. Aus dem Umland gibt es noch zwei "Vereine des Jahres 2020" in der Sparte Kultur.

3.000 Euro für Rittergutretter aus Polenz

3.000 Euro für Rittergutretter aus Polenz

Die Ehrenamtlichen sind von der Sparkasse als "Verein des Jahres 2020" geehrt worden. Auf Platz 2 die Bürgerwiese aus Kamenz und auf Platz 3 Kaleb Dresden.

Verein des Jahres: Lausitz auf Platz 1

Verein des Jahres: Lausitz auf Platz 1

Den 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland zeichnet die Sparkasse in der Kategorie Sport aus. Weitere Platzierte kommen aus Dresden und Dippoldiswalde.

Karnevalspräsident Steve Lehmann sagte, dass 40 Helfer 2.000 Arbeitsstunden in den Platz gesteckt haben, der sogar einen festen Grillofen hat. Die Finanzspritze hilft dem Verein umso mehr, da er in den Corona-Jahren 2020/21 keine Veranstaltungen ausrichten und damit auch kein Geld einnehmen konnte. Für den ersten Platz bietet nun der Verein der Sparkasse das Recht der Namensgebung für den Sportplatz an.

Am Freitag, 21. Mai, geht die Ehrung der ausgezeichneten Vereine in vier Kategorien zu Ende. Zum Schluss werden die Gewinner der Publikumsabstimmung bekannt gegeben. Das Video dazu ist ab 10 Uhr auf der Facebookseite der Sparkasse zu sehen.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde