merken
Sachsen

Weihnachtsmarkt bei T-Shirt-Wetter

Die einen genießen den Herbsttag, die anderen starten in die Glühwein-Saison: Im Erzgebirge hat der wohl erste Weihnachtsmarkt in Deutschland geöffnet.

Seit Samstag sorgen Herrnhuter Sterne und Glühweinduft für Adventsstimmung in Seiffen.
Seit Samstag sorgen Herrnhuter Sterne und Glühweinduft für Adventsstimmung in Seiffen. © dpa/Bernd März

Seiffen. Weihnachtsstimmung Anfang Oktober: Mit Glühwein und Musik ist im erzgebirgischen Seiffen der Sternenmarkt eröffnet worden - bei Sonne und Temperaturen um 17 Grad. "Die Menschen freuen sich auf die Weihnachtszeit, hier können sie schon mal die Stimmung atmen", sagte Initiator Tino Günther am Samstag.

Zuvor hatten verschiedene Medien über den ersten Weihnachtsmarkt Deutschlands berichtet, Günther selbst weiß das nicht so genau, er spricht lieber von einem "Voradventsmarkt". Coronabedingt verzichten die Händler in diesem Jahr auf Mehrweggeschirr, die Stände sind zudem mit einer Glasscheibe zum Schutz ausgestattet. Hinweistafeln mit Engel und Bergmann weisen auf die Abstandsregeln hin.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Bis Ende Dezember haben fünf Stände im Seiffener Zentrum geöffnet. "Wenn die Nachfrage da ist, vielleicht auch länger", so Günther. Am ersten Tag seien bereits zahlreiche Besucher nach Seiffen gereist, darunter viele aus der sächsischen Landeshauptstadt. "Es geht um das Thema Vorfreude", sagte Günther. Für viele Menschen sei es ein besonderes Erlebnis, in der Weihnachtsstadt Seiffen den ersten Glühwein des Jahres zu trinken. (dpa/SZ)

Mehr zum Thema Sachsen