Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

Europa- und Kommunalwahlen machen nun Sachsens Landtagswahl zur Zitterpartie

Dem aktuellen Regierungsbündnis im Freistaat fehlen die notwendigen Stimmen für eine künftige Mehrheit und der CDU gehen die möglichen Mitstreiter für eine neue Koalition aus. Eine Analyse.

Von Gunnar Saft
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Superwahljahr in Sachsen geht weiter: Nun richten sich alle Blicke auf die Landtagswahl im September. Vieles, was Wähler bei Europa- und Kommunalwahlen bewegte, dürfte auch dann entscheidend sein.
Das Superwahljahr in Sachsen geht weiter: Nun richten sich alle Blicke auf die Landtagswahl im September. Vieles, was Wähler bei Europa- und Kommunalwahlen bewegte, dürfte auch dann entscheidend sein. © dpa/Jacob Schröter

Die Wähler in Sachsen haben in puncto Europa und für ihre Heimatgemeinden entschieden. Und diese Ergebnisse sind zum Teil so eindeutig, dass die für den 1. September vorgesehene Landtagswahl im Freistaat für die aktuellen Regierungsparteien CDU, Grüne und SPD immer neue Fragezeichen aufwirft.

Ihre Angebote werden geladen...