merken
Sachsen

Großer Polizeieinsatz in Leipzig

Im Kriminalitätsschwerpunkt der Stadt sollen Schüsse gefallen sein. Ein Mensch wurde verletzt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Polizisten suchen in der Hildegardstraße im Osten von Leipzig nach einer Auseinandersetzung nach Spuren.
Polizisten suchen in der Hildegardstraße im Osten von Leipzig nach einer Auseinandersetzung nach Spuren. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild

Leipzig. Bei einer Auseinandersetzung im Leipziger Osten ist am Donnerstagabend eine Person verletzt worden. Die Polizei sei mit vielen Kräften vor Ort, sagte ein Polizeisprecher. Nach Informationen von "Bild" sollen Schüsse auf der Eisenbahnstraße gefallen sein. Dies bestätigte die Polizei zunächst nicht. Zudem sei unklar, ob es sich bei einem abgesperrten Bereich auf der Eisenbahnstraße um den Tatort handle. Es liefen Fahndungsmaßnahmen, so der Polizeisprecher.

Die Eisenbahnstraße gilt als Kriminalitätsschwerpunkt in Leipzig. Im November 2018 wurde an der Straße eine Waffenverbotszone eingerichtet. Sie soll die Sicherheit in der Gegend erhöhen. Waffen, die unter das Waffenrecht fallen, dürfen in dem Areal nicht getragen werden und die Polizei darf verdachtsunabhängig kontrollieren. Auf der Straße fielen im Jahr 2016 tödliche Schüsse bei einem Streit im Rockermilieu. (dpa)

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Hier mehr erfahren!

Mehr zum Thema Sachsen