Deutschland & Welt
Merken

Es ist nicht alles schlecht: Zehn gute Nachrichten der Woche

Krise? - Gibt es schon genug. Hier haben wir zehn Nachrichten aus Sachsen gesammelt, die zeigen, dass nicht alles schlecht ist.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Sachsen hat auch gute Nachrichten zu bieten.
Sachsen hat auch gute Nachrichten zu bieten. © C. Juppe/T. Kretschel/dpa

1. Kraftklub geben Gratiskonzert in Dresden

Etwa 2.000 Zuschauer haben am Montagabend den Spontan-Auftritt der Chemnitzer Band Kraftklub in der Äußeren Neustadt miterlebt.

Spontan und begeisternd: Kraftklub gaben ein Konzert in der Äußeren Neustadt. Mehr als 2.000 Fans hörten zu.
Spontan und begeisternd: Kraftklub gaben ein Konzert in der Äußeren Neustadt. Mehr als 2.000 Fans hörten zu. © Britta Pedersen/dpa

2. Umgebindehäuser sollen Weltkulturerbe werden

Die Landkreise Görlitz und Bautzen haben die meisten Umgebindehäuser. Jetzt soll dieser besondere Baustil der Holzbautradition unter Schutz gestellt werden.

  • Wie das sächsische Erbe bewahrt wird
Das Umgebindehaus in Cunewalde gehört zu den wunderschön sanierten Exemplaren der besonderen Bautradition.
Das Umgebindehaus in Cunewalde gehört zu den wunderschön sanierten Exemplaren der besonderen Bautradition. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

3. Elefantenbaby im Leipziger Zoo geboren

Noch hat er keinen Namen, aber jetzt schon hat der kleine Elefantenbulle bei seiner ersten Runde vor Zuschauern alle Herzen erobert.

Mit einem liebevollen Anschub führt die Elefantenmutter Pantha ihren kleinen Bullen durch das Außengehege im Zoo Leipzig.
Mit einem liebevollen Anschub führt die Elefantenmutter Pantha ihren kleinen Bullen durch das Außengehege im Zoo Leipzig. © dpa/Hendrik Schmidt

4. Sachsen erhält zwei große Forschungszentren

Zwei Jahre lang wurde aus rund 100 Vorschlägen ausgewählt, nun ist die Entscheidung gefallen: Die Lausitz und der Leipziger Raum bekommen zwei riesige Forschungszentren.

Das Deutsche Zentrum für Astrophysik will ein gigantisches Gravitationswellen-Teleskop tief unter der Erde im festen Gestein der Lausitz bauen.
Das Deutsche Zentrum für Astrophysik will ein gigantisches Gravitationswellen-Teleskop tief unter der Erde im festen Gestein der Lausitz bauen. © NIKHEF/dpa

5. Dresdner Zwinger ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen

Bei einem bundesweiten Beliebtheitsranking schaffen es sogar gleich zwei Dresdner Sehenswürdigkeiten unter die Top 10.

Der Dresdner Zwinger ist nicht nur wegen des Kronentors bei Einheimischen und Besuchern beliebt. Er beherbergt auch mehrere Museen.
Der Dresdner Zwinger ist nicht nur wegen des Kronentors bei Einheimischen und Besuchern beliebt. Er beherbergt auch mehrere Museen. © Archiv/Sven Ellger

6. App rettet Lebensmittel im Kreis Bautzen

Über eine App verkaufen Händler im Kreis Bautzen übrig gebliebene Lebensmittel in günstigen Überraschungstüten.

Eine Tüte für kleines Geld: Christin Jannasch überreicht in der Nordsee-Filiale in Bautzen über die App "To good to go" bestellte Lebensmittel. Sächsische.de-Reporterin Lucy Krille hat es getestet.
Eine Tüte für kleines Geld: Christin Jannasch überreicht in der Nordsee-Filiale in Bautzen über die App "To good to go" bestellte Lebensmittel. Sächsische.de-Reporterin Lucy Krille hat es getestet. © SZ/Uwe Soeder

7. In Dresden steht das Haus der Zukunft

Der Neubau aus Carbonbeton ermöglicht ungewöhnliche Formen und ist auch noch besonders umweltfreundlich.

Dresden hat einen Neubau, wie ihn so noch keiner kennt. Nie zuvor wurde woanders in der Welt schon mal ein ganzes Haus aus Carbonbeton gefertigt.
Dresden hat einen Neubau, wie ihn so noch keiner kennt. Nie zuvor wurde woanders in der Welt schon mal ein ganzes Haus aus Carbonbeton gefertigt. ©  Thomas Kretschel

8. Nach Waldbrand: Prebischtor ist wieder zugänglich

Das beliebte Ausflugsziel in der Böhmischen Schweiz ist von Hřensko aus wieder erreichbar. Und für die Kahnfahrten auf tschechischer Seite gibt auch es eine Prognose.

Hier weiterlesen


Feuerwehrleute und Ranger haben das Prebischtor im Sommer vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt. Das Felsentor sollte bereits im September öffnen. Nun ist es Anfang Oktober soweit.
Feuerwehrleute und Ranger haben das Prebischtor im Sommer vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt. Das Felsentor sollte bereits im September öffnen. Nun ist es Anfang Oktober soweit. © Marko Förster

9. Pflegerin Laura liebt ihren Beruf: "Ich bin mit dem Herzen dabei"

In den Dresdner Kliniken sind Pflegekräfte oft rar. Die 22-jährige Laura Neumann erzählt, warum sie sich trotzdem dafür entschieden hat.

Laura Neumann arbeitet als Pflegeschülerin im Städtischen Klinikum. "Wenn ich mal in Rente bin, will ich zurückschauen und sagen: Mein Job hat mir Spaß gemacht und ich habe Menschen geholfen", sagt sie.
Laura Neumann arbeitet als Pflegeschülerin im Städtischen Klinikum. "Wenn ich mal in Rente bin, will ich zurückschauen und sagen: Mein Job hat mir Spaß gemacht und ich habe Menschen geholfen", sagt sie. © Christian Juppe

10. Gute Zeiten für Pilzsammler

Nach einem trockenen Sommer ist es doch noch ein gutes Pilzjahr geworden. Ein Pilzberater sagt, wo Sammler fündig werden und worauf sie achten sollten.