merken
Sachsen

Landesschülerrat gegen Ende der Maskenpflicht im Unterricht

Dürfen sächsische Schüler bald die Masken im Unterricht ablegen? Kultusminister Piwarz denkt darüber nach - doch die Betroffenen sind wenig begeistert.

Ausgerechnet die Betroffenen sind gegen die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht.
Ausgerechnet die Betroffenen sind gegen die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild (Symbolfoto)

Dresden. Der Landesschülerrat Sachsen ist gegen die Pläne von Kultusminister Christian Piwarz (CDU), die Maskenpflicht im Unterricht nach den Herbstferien gegebenenfalls abzuschaffen. "In der Schülerschaft sind wir uns weitgehend einig: Lieber setzen wir im Unterricht Masken auf und sind sicher vor Corona, als zu Hause unterrichtet zu werden", sagte Oliver Sachsze, der stellvertretende Vorsitzende des Landesschülerrats.

Natürlich gebe es vereinzelt Schülerinnen und Schüler, die lieber ohne Maske im Unterricht sitzen würden. "Die Mehrheit hat sich damit aber abgefunden, das habe ich auch Herrn Piwarz schon gesagt."

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Sachsens Kultusminister hatte am vergangenen Freitag mitgeteilt, dass er ein Ende der Maskenpflicht im Unterricht erwägt. Bei einer Inzidenz über 35 müsste im Schulgebäude aber noch eine Maske getragen werden. Eine Entscheidung des Kabinetts steht noch aus.

Weiterführende Artikel

Zahl der Corona-Patienten in Sachsens Kliniken steigt

Zahl der Corona-Patienten in Sachsens Kliniken steigt

Erzgebirgskreis ist Hotspot in Sachsen, Inzidenz bundesweit auf höchstem Wert seit Mai, Länder weiter für einheitliche Corona-Regeln - unser Newsblog.

Sachsen hebt Maskenpflicht im Unterricht auf

Sachsen hebt Maskenpflicht im Unterricht auf

Ab 8. November müssen im Unterricht keine Masken mehr getragen werden. Dafür müssen sich Schüler und Personal nach den Herbstferien mehrfach testen lassen.

Löbauer Gymnasium wegen Corona geschlossen

Löbauer Gymnasium wegen Corona geschlossen

Das Infektionsgeschehen an der Schule mit rund 1.000 Schülern ist nicht mehr kontrollierbar. Deshalb haben Kreis und Kultusministerium die Notbremse gezogen.

Immer mehr Corona-Fälle an Dresdner Schulen

Immer mehr Corona-Fälle an Dresdner Schulen

Über 60 Einrichtungen sind aktuell betroffen. Noch in diesem Jahr will die Stadt mobile Luftfilter kaufen. Wo sie zum Einsatz kommen sollen.

Schülervertreter Sachsze sagte, dass die aktuellen Corona-Fallzahlen schon wieder stiegen. "Wir haben uns immer dafür ausgesprochen, dass so viele Sicherheitsmaßnahmen wie möglich getroffen werden müssen, um die Schulen offen zu halten - ob das jetzt Luftfilter, Tests oder Masken sind." Die Hauptsache sei, dass das Infektionsrisiko möglichst gering bleibe.

Auf Dauer seien Masken zwar unangenehm. Aber: "Wir wollen alles Machbare dafür tun, um die Schulen weiter offen zu halten. Wenn Masken dabei helfen, tragen wir sie halt." (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen