Sachsen
Merken

Das war am Donnerstag in Sachsen wichtig

Sachsen will Impfzentren loswerden, AfD klagt gegen Landesregierung, sächsische Reaktionen auf die Gas-Alarmstufe: Der Nachrichten-Überblick für Sachsen in aller Kürze.

 2 Min.
Teilen
Folgen
© SZ/dpa

Guten Abend,

was war heute in Sachsen wichtig? Unser kompakter Nachrichten-Überblick bringt Sie auf den neuesten Stand.

Anzeige HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Sachsen will sich von seinen Corona-Impfzentren trennen: Ab 2023 sollen die Kommunen die Verantwortung für die Einrichtungen und das Impfen in Pandemiezeiten übernehmen. Doch die wehren sich heftig.

Wie Sachsen auf die Gas-Alarmstufe reagiert: Die erste Stufe des Notfallplans Gas hat nicht geholfen, sagen Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig und Energieminister Wolfram Günther. Was sie für Sachsen jetzt planen.

AfD wirft Sachsens Regierung Missbrauch von Corona-Geldern vor: Eine Klage beim Sächsischen Verfassungsgerichtshof soll klären, ob Mittel aus dem Corona-Sonderfonds zweckentfremdet wurden.

Kretschmer beruft neue Staatssekretärin und neuen Staatssekretär: Barbara Meyer wird neue Staatssekretärin im Ministerium für Regionalentwicklung, Andreas Handschuh zum Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft.

Ärzte kämpfen um jedes Spenderorgan: Nur 56 Menschen im Jahr spenden in Sachsen ein Organ. Es könnten mehr sein, meinen zwei Intensivmedizinerinnen aus Zwickau und Dresden – und sagen, was sich dazu ändern muss.

Die wichtigsten Fakten zum Dresdner Elbhangfest: Am Freitag beginnt das 30. Elbhangfest in Dresden. Wie Besucher am besten hinkommen, wo es noch Tickets gibt und auf welche Höhepunkte man sich freuen kann.

Fremde sprechen Kinder in Dresden an: Immer öfter werden in letzter Zeit Kinder auf dem Schulweg in Dresden von Fremden angesprochen. Polizei und Sozialarbeiter geben Tipps, wie Eltern ihre Kinder für solche Situationen sensibilisieren können.

Unternehmensnachfolge im Osten ist zentrales Problem: Für Martin Dulig ist die Fortführung von Unternehmen eine zentrale Herausforderung. Der Wirtschaftsminister möchte die Inhaber motivieren, sich früh mit der Übergabe zu beschäftigen.

Sachsens Getränkeherstellern gehen die Mineralwasser-Flaschen aus: Mit der Hitze steigt der Durst. Sachsens Mineralwasserproduzenten freuen sich über eine erhöhte Nachfrage. Allerdings gibt es auch Probleme.

Sextäter überfällt 88-Jährige in ihrer Wohnung: Ein Mann will eine Dresdner Seniorin zum Geschlechtsverkehr zwingen. Ihm droht nun die Sicherungsverwahrung.

Mehr zum Thema Sachsen