merken
Sachsen

Politik in Sachsen – Die Morgenlage

+++ "Sonntagsfrage" Sachsen: Grüne und Linke verlieren +++ Corona-Alltag an Sachsens Schulen +++ Ministerpräsdient erklärt seine Äußerungen zu Russland+++

Mit den Äußerungen gegenüber Russland und dem Verhalten des Außenministers eckte Ministerpräsident Michael Kretschmar (CDU) an.
Mit den Äußerungen gegenüber Russland und dem Verhalten des Außenministers eckte Ministerpräsident Michael Kretschmar (CDU) an. © dpa

"Politik in Sachsen - Die Morgenlage" als Email-Newsletter - hier kostenlos anmelden

Guten Morgen,

Anzeige
Raus in die Natur!
Raus in die Natur!

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Ausflugsziel in der Region? Wie wäre es denn mit Großenhain?

Dass die Ostritzer clevere Menschen sind, haben sie schon im vergangenen Jahr gezeigt. Damals kauften Anwohner den gesamten Bierbestand eines Supermarktes auf– insgesamt mehr als 100 Kästen – um den Neonazis, die gerade in ihrem Ort „feierten“, sozusagen den Hahn abzudrehen.

Auch in diesem Jahr zeigten die Ostritzer wieder zivilgesellschaftliches Engagement. Sie feierten am Sonnabend das siebte Friedensfest. Sie ließen sich auch nicht dadurch davon abbringen, dass das Neonazi-Festival „Schwert und Schild“ in diesem Jahr wegen der Corona-Auflagen abgesagt wurde. Das Friedensfest auf dem Marktplatz ist als Gegenveranstaltung dazu entstanden.

Damit setzen die Verantwortlichen in der kleinen Stadt an der polnischen Grenze ein Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und Demokratie. Sie zeigen auch, dass es eigentlich gar keinen Anlass braucht, um für diese Dinge auf die Straße zu gehen. Dass Engagement für die Grundrechte aller Menschen immer nötig und wichtig ist, nicht nur wenn es auf der anderen Straßenseite jemanden gibt, der sie offen bedroht.

Also: Danke, Ostritz.

Ihre Andrea Schawe, Politikredakteurin sächsische.de

Die wichtigsten News am Morgen:

+++ "Sonntagsfrage" Sachsen: Grüne verlieren +++

CDU 35,4 Prozent (-0,1 zur Vorwoche)
AfD 25,6 Prozent (+0,7)
Linke 11,3 Prozent (+0,2)
Grüne 9,6 Prozent (-1,1)
SPD 8,0 Prozent (-0,2)
FDP 3,4 Prozent (-0,4)
Sonstige 6,7 Prozent (+0,9)

Zur "Sonntagsfrage" im Zeitverlauf und zur "Kretschmer-Kurve"

+++ Unsicherheit an den Schulen +++

In sächsischen Schulen herrscht wieder Alltag – mit strengen Hygieneregeln. Regelbetrieb unter Pandemie-Bedingungen nennt Sachsens Kultusministerium das. Seit fast vier Wochen läuft das neue Schuljahr bereits. Bisher hält sich das Chaos in Grenzen, meint Sächsische.de Reporterin Andrea Schawe. Doch es zeigen sich auch erste Schwachstellen.

+++ "Wir sind auf das Gas angewiesen" +++

Inmitten der Turbulenzen um die Russlandpolitik warb Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer auf dem thüringischen CDU-Landesparteitag für Kooperationen mit Russland. „Mir liegt es nicht daran, die Eskalation mit Russland immer weiter zu drehen“, sagte der Christdemokrat als Gastredner. Mit Blick auf die Debatte um verschärfte Russlandsanktionen äußerte Kretschmer auch Kritik an der Bundesregierung. Die Äußerungen von Michael Kretschmer zur Russlandpolitik sind umstritten. Parteifreunde schlagen einen anderen Kurs vor. Im Interview mit Sächsische.de erklärt er seine Prinzipien.

Der Newsletter "Politik in Sachsen"

© sächsische.de

>> Noch mehr News, die Titelseiten-Übersicht aller sächsischen Zeitungen und die Terminvorschau gibt es in der Komplettversion der "Morgenlage" jeden Morgen 5 Uhr bequem als Email-Newsletter. Interesse? Dann hier kostenlos den Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Sachsen