merken
Sachsen

Politik in Sachsen – Die Morgenlage

+++ Impfstoff für Unter-12-Jährige erst 2022 +++ Ergebnisse der U18-Wahl +++ SPD-Spitzenkandidat im Gespräch

Die Corona-Situation in Grundschulen und Kindertagesstätten wird weiter angespannt bleiben.
Die Corona-Situation in Grundschulen und Kindertagesstätten wird weiter angespannt bleiben. © dpa

"Politik in Sachsen - Die Morgenlage" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden

Newsletter "Wirtschaft in Sachsen - News für Entscheider" - hier kostenlos anmelden

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Guten Morgen,

für alle, die es doch schon seit Anfang des Jahres gewusst haben wollen, dass die SPD keine Chance in dieser Bundestagswahl haben würde, die Grünen eh gewinnen, wenn nicht die CDU knapp davor landet, war die Dokumentation „Wege zur Macht“ von Stephan Lamby, gesendet gestern Abend zur besten Sendezeit in der ARD, eine unaufgeregt-spannende Auffrischung ihrer Erinnerung. Auch an eigene Fehleinschätzungen. So schnell können die Dinge sich eben ändern. Im Leben und in der Politik erst recht.

Im Zeitraffer „erzählt“ die beeindruckende akribische und im wahrsten Sinne des Wortes viel-seitige Doku die Genese eines Wahlkampfes, von Kandidaturen und konkreten Wahl-Kampagnen, von Pleiten und Pannen in den vergangenen Wochen und Monaten. Über das Anfang vom Ende eines CDU-Kandidaten Armin Laschet und die Anfangs-Stolperer der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Und manchmal sind es auch die kleinen Verweigerungen von klaren Antworten auf Interview-Fragen, wie etwa von Olaf Scholz, über einen eilends gekippten umstrittenen Wahlwerbe-Spot der Sozialdemokraten, die so unglaublich tief blicken lassen.

Politik kann so spannend sein wie ein „Tatort“ am Sonntagabend. Darum - an dieser Stelle ausnahmsweise mal ein TV-Tipp. Und keine Sorge: Die Doku ist jederzeit in der Mediathek abrufbar. Und in jedem Falle: absolut preisverdächtig. Glückwunsch an die Macher!

Herzlichst,

Ihre Annette Binninger, Leiterin Politikredaktion sächsische.de

Die wichtigsten News am Morgen

+++ Impfstoff für Unter-12-Jährige wohl erst 2022 +++

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erwartet Anfang kommenden Jahres die Zulassung für einen Corona-Impfstoff für die Jüngsten. „Ich gehe davon aus, dass die Zulassung für einen Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahren im ersten Quartal 2022 kommt“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Dann könnten wir auch die Jüngeren noch besser schützen.“ Der Minister wies zugleich darauf hin, zwischen der Zulassung und einer Impfempfehlung durch die Stiko könne dann noch einmal Zeit vergehen.

Biontech und Pfizer wollen schnellstmöglich eine Zulassung ihres Impfstoffs für Kinder bis elf Jahren beantragen. Der Impfstoff habe sich in Studien als sicher und wirksam erwiesen, teilten die beiden Pharmaunternehmen am Montag in Mainz nach Auswertung der ersten Ergebnisse der Zulassungsstudie für den Impfstoff Comirnaty für unter Zwölfjährige mit.

+++ U18-Wahl in Sachsen: AfD gewinnt vor Grünen +++

Die AfD hat in Sachsen die U18-Wahl gewonnen. Wie die Organisatoren des Deutschen Bundesjugendrings am Montag auf Anfrage mitteilten, wurde die Erfassung der Wahlergebnisse abgeschlossen. Demnach kommt die AfD in Sachsen auf rund 16,7 Prozent der insgesamt 11.809 im Freistaat abgegebenen gültigen Stimmen, dicht gefolgt von den Grünen mit 15,6 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen SPD und FDP (je rund 12,9 Prozent) sowie die CDU (10,7 Prozent). Über die Fünf-Prozent-Marke schafften es bei den jungen Leuten in Sachsen auch die Linke (9,8 Prozent) und die Tierschutzpartei (7,2 Prozent). Bundesweit siegten bei der U18-Wahl die Grünen mit 21 Prozent vor SPD (19,2 Prozent), CDU/CSU (16,9 Prozent) und FDP (12 Prozent). Die AfD landete bei den Jugendlichen deutschlandweit nur auf Platz sechs mit 5,9 Prozent.

U18-Wahlen gibt es immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin. Am vergangenen Freitag konnten Kinder und Jugendliche in bundesweit mehr als 2.600 selbstorganisierten Wahllokalen ihre Stimmen abgeben. Insgesamt nahmen nach Angaben des Bundesjugendrings rund 250.000 Minderjährige an der Abstimmung teil.

+++ SPD-Spitzenkandidat im Gespräch +++

Die SPD ist Umfragen zufolge auch rund eine Woche vor der Bundestagswahl immer noch stärkste Kraft. Sollten die Sozialdemokraten tatsächlich die Wahl gewinnen, wird die spannendste Frage sein, mit wem sie eine Regierung bilden. „Man kann vor einer Wahl nie nichts ausschließen, das gehört sich unter Demokraten meiner Ansicht nach nicht“, erklärt Holger Mann, Spitzenkandidat der SPD in Sachsen, im Podcast „Politik in Sachsen“. Unter anderem spricht der SPD-Mann über Corona und die Wunden in der Gesellschaft, wie es bei den Renten weitergehen soll und warum in Sachsen populistische Positionen und die AfD so stark sind.

>>> Politik in Sachsen gibt es auch zum Hören. Hier geht es zu allen Folgen unseres Podcasts. <<<

>> Noch mehr News, die Titelseiten-Übersicht aller sächsischen Zeitungen und die Terminvorschau gibt es in der Komplettversion der "Morgenlage" jeden Morgen 5 Uhr bequem als E-Mail-Newsletter. Interesse? Dann hier kostenlos den Newsletter bestellen. <<

© sächsische.de

>> Noch mehr News, die Titelseiten-Übersicht aller sächsischen Zeitungen und die Terminvorschau gibt es in der Komplettversion der "Morgenlage" jeden Morgen 5 Uhr bequem als E-Mail-Newsletter. Interesse? Dann hier kostenlos den Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Sachsen