merken
Sachsen

Politik in Sachsen – Die Morgenlage

+++ "Sonntagsfrage" in Sachsen +++ Mehrheit für Maskenpflicht-Ende in Schulen ++ CDU-Basis soll Vorsitzenden bestimmen +++

Die Corona-Situation in Schulen bleibt weiter angespannt. Dennoch fordert ein Großteil der Sachsen ein Ende der Maskenpflicht in den Bildungseinrichtungen.
Die Corona-Situation in Schulen bleibt weiter angespannt. Dennoch fordert ein Großteil der Sachsen ein Ende der Maskenpflicht in den Bildungseinrichtungen. © dpa-Zentralbild

Guten Morgen,

Die Sozialdemokraten haben es vor zwei Jahren vorgemacht und ihre neue Parteispitze von den Mitgliedern bestimmen lassen. Nun soll auch der Nachfolger von Armin Laschet von der CDU-Basis bestimmt werden.

Eine gute Idee, die CDU entdeckt die Basisdemokratie. Das wird aber nicht alle Probleme lösen. Schließlich ist das dann der dritte Wechsel an der CDU-Spitze in drei Jahren. Auch Laschets Vorgängerin Annegret Kramp-Karrenbauer war auf dem Posten erfolglos – und musste vor allem gegen die eigenen Leute kämpfen.

Um in Zukunft wieder Wahlen gewinnen zu können, muss die CDU sich auch programmatisch erneuern. Der Wähler will wissen, wofür die Partei eigentlich steht – ohne Angela Merkel. Und die Christdemokraten müssen dringend Antworten auf die Fragen finden, die die Bürger beschäftigen. Nur so können sie Stimmen zurückgewinnen.

Anzeige
Mehr Görliwood für die Region
Mehr Görliwood für die Region

Görlitz ist bereits ein beliebter Drehort für Kino- & Fernsehfilme. Nun sucht das Filmbüro Görlitz weitere tolle Locations. Sie haben eine? Bieten Sie sie hier an!

Ihre Andrea Schawe, Politikredakteurin Sächsische.de

"Politik in Sachsen - Die Morgenlage" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden

Die wichtigsten News am Morgen:

+++ Mehrheit für Ende der Maskenpflicht in Schulen +++

Der Plan, dass Schulkinder in Sachsen ab Klassenstufe 5 an weiterführenden Schulen im Unterricht keine Maske mehr tragen müssen, findet bei den Menschen im Freistaat großen Zuspruch. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Sächsische.de und den Meinungsforschern von Civey hervor.

Unabhängig vom offensichtlichen Willen der Sachsen, dass Schulkinder von der Maskenpflicht im Unterricht befreit werden, dürfte es aufgrund der sich zuspitzenden Lage in den Krankenhäusern nicht dazu kommen. Die Krankenhäuser in Sachsen rechnen inzwischen mit einer schweren Herbst/Winter-Welle. Tobias Lohmann, Medizinischer Direktor des Städtischen Klinikums Dresden, sagte gegenüber Sächsische.de, dass er schon jetzt in Bezug auf Schnelligkeit und Dynamik die heftigste aller bisherigen Coronawellen kommen sehe.

+++ Jeder dritte Sachse wählt AfD +++

Wie die Sachsen insgesamt gewählt haben, das war schon rasch nach der Bundestagswahl am 26. September 2021 klar. Doch die Wahlstatistik, die das Statistische Landesamt Sachsen nun veröffentlicht hat, gibt einen detaillierteren Einblick in das Wahlverhalten der Sachsen. Sächsische.de-Reporterin Angelina Sortino hat sich durch die Zahlen gewühlt und stellt fest: 30.9 Prozent aller männlichen Wähler gaben ihre Erststimme der AfD.

+++ Mitgliederbefragung zum Parteivorsitz CDU +++

Es wäre eine Premiere in der Parteigeschichte: Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl lässt die CDU erstmals ihre rund 400.000 Mitglieder über den Parteivorsitz abstimmen. Die CDU hatte ihre 326 Kreis- und 27 Bezirksvorsitzenden nach Berlin eingeladen, um die Pleite bei der Bundestagswahl aufzuarbeiten und um über das Verfahren zur Wahl der neuen Parteiführung zu beraten. Die Kreisvorsitzendenkonferenz sprach sich mit klarer Mehrheit für eine Mitgliederbefragung über die Nachfolge von Parteichef Armin Laschet aus.

Der Newsletter "Politik in Sachsen"

© sächsische.de

>> Noch mehr News, die Titelseiten-Übersicht aller sächsischen Zeitungen und die Terminvorschau gibt es in der Komplettversion der "Morgenlage" jeden Morgen 5 Uhr bequem als E-Mail-Newsletter. Interesse? Dann hier kostenlos den Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Sachsen