Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

Sachsen: AfD-Protest gegen "Schule der Vielfalt"

Sachsens AfD-Fraktion sieht in der Familien- und Sexualerziehung an Schulen eine Gefahr für Kinder. Das Kultusministerium verweist auf das Bundesverfassungsgericht.

Von Andrea Schawe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag will gegen die Familien- und Sexualerziehung in Sachsens Schulen vorgehen.
Die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag will gegen die Familien- und Sexualerziehung in Sachsens Schulen vorgehen. © dpa

Dresden. Die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag will gegen die Familien- und Sexualerziehung in Sachsens Schulen vorgehen. Sie fürchtet, dass "unseren Kindern die weltfremde Gender-Ideologie" beigebracht werde. "An unseren Schulen muss das Leitbild der Familie aus Vater, Mutter und Kindern gelehrt werden", sagte Fraktionschef Jörg Urban. Die Kinder sollen lernen, "was die Realität ist". Die Mehrheit der Sachsen sei heterosexuell und lebe im traditionellen Familienverband.

Ihre Angebote werden geladen...