SZ + Update Sachsen
Merken

Sachsen will Tourismus und Naturschutz in Sächsischer Schweiz fördern

Millionen Besucher strömen jedes Jahr in die Sächsische Schweiz. Sachsens Regierung will einen besseren Ausgleich zwischen Naturschutz, Tourismus und Einwohnern. Für den Großen Winterberg gibt es eine Perspektive.

Von Dirk Schulze
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ministerpräsident Michael Kretschmer (re.) mit Umweltminister Wolfram Günther (li.) und Nationalparkchef Ulf Zimmermann auf der Bastei.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (re.) mit Umweltminister Wolfram Günther (li.) und Nationalparkchef Ulf Zimmermann auf der Bastei. ©  Robert Michael/dpa

Wenn die Nebelschwaden durch die Felsklüfte ziehen, entfaltet das Elbsandsteingebirge seinen ganz besonderen Reiz. Sachsens Landesregierung konnte das am Dienstag vom Balkon der Sächsischen Schweiz beobachten. Das Kabinett tagte auswärts im Hotel auf der Bastei. Bei strömendem Regen war es zuvor frühmorgens um sieben in Rathen losgegangen. Geführt von Nationalparkchef Ulf Zimmermann wanderten die Minister steil bergan.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen