merken
Sachsen

Sachsens CDU-Fraktionschef für Söder

Der sächsische CDU-Politiker Christian Hartmann meldet sich in der Debatte um die K-Frage der Union zu Wort. Es sei Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Christian Hartmann (CDU), Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag
Christian Hartmann (CDU), Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag © Sebastian Kahnert/dpa

Dresden. Sachsens CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Hartmann hat sich für den bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Markus Söder als Kanzlerkandidat der Union ausgesprochen. "In Abwägung aller damit verbundenen Perspektiven bin ich persönlich der Überzeugung, dass Markus Söder die Union in den Bundestagswahlkampf führen sollte", erklärte Hartmann auf Nachfrage. Zuvor hatte er sich in der "Freien Presse" geäußert. Die Union habe aber mit CDU-Chef Armin Laschet und Söder zwei geeignete Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. Nun sei es an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen und Klarheit für die Unionsparteien sowie das Land zu schaffen, forderte Hartmann.

Weiterführende Artikel

Zwei aus dem Landkreis Meißen auf der CDU-Landesliste

Zwei aus dem Landkreis Meißen auf der CDU-Landesliste

Kreisvorsitzender Sebastian Fischer und Bianca Erdmann-Reusch sind auf mittleren Listenplätze zur Bundestagswahl bestätigt worden.

Wie das Laschet-Drama die Risse in der CDU offenlegt

Wie das Laschet-Drama die Risse in der CDU offenlegt

Die ersten an der Basis rufen schon nach Friedrich Merz als Kanzlerkandidaten. Fünf Erkenntnisse, die zeigen, wie tief die Probleme der CDU reichen.

Sachsen-CDU im Wahlkampf ohne Kanzlerkandidat

Sachsen-CDU im Wahlkampf ohne Kanzlerkandidat

Marco Wanderwitz, Ost-Beauftragter der Bundesregierung, führt die Landesliste zur Bundestagswahl an. Seine Partei debattiert eine ganz andere Personalie.

Wäre Söder oder Laschet besser für Sachsen?

Wäre Söder oder Laschet besser für Sachsen?

Beide Anwärter für die CDU-Kanzlerkandidatur bringen wenige Inhalte mit. Gerade für Sachsen könnte es noch ein Problem geben. Ein Leitartikel.

CDU-Generalsekretär Alexander Dierks hingegen gab sich bei der K-Frage zurückhaltender: "Mit Armin Laschet und Markus Söder stehen zwei äußert erfolgreiche und erfahrene Ministerpräsidenten für die Kanzlerkandidatur bereit." Auch Dierks drängte auf eine rasche Entscheidung darüber, "wer uns in die Wahl führt."

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Im unionsinternen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur hatten Söder und Laschet am Dienstag in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für sich geworben und sich dabei deutlich voneinander abgegrenzt. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen