Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Toskanaworld wird Aktiengesellschaft

Der Mutterkonzern der Bad Schandauer Toskana-Therme und der Elbresidenz ändert seine Rechtsform. Anteilsscheine kann man aber nicht kaufen.

Von Dirk Schulze
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Toskana-Therme in Bad Schandau. Auch das einzige Fünf-Sterne-Hotel der Sächsischen Schweiz gehört zur Toskanaworld AG.
Toskana-Therme in Bad Schandau. Auch das einzige Fünf-Sterne-Hotel der Sächsischen Schweiz gehört zur Toskanaworld AG. © Marko Förster

Die Toskanaworld hat ihre Rechtsform von einer GmbH zu einer Aktiengesellschaft geändert. Das teilt das Unternehmen per Pressemitteilung mit. Zum Mutterkonzern Toskanaworld gehören mehrere Unternehmen in Thüringen, Hessen und Sachsen, darunter auch die Toskana-Therme und das Hotel Elbresidenz in Bad Schandau. Die Elbresidenz ist das einzige Fünf-Sterne-Hotel in der Sächsischen Schweiz.

Die Tochterunternehmen sollen von der Änderung der Rechtsform unberührt bleiben und firmieren weiterhin als GmbH, teilt die Toskanaworld mit. Das trifft demnach auch auf die Toskana-Therme und das Hotel Elbresidenz in Bad Schandau zu, die jeweils als eigene GmbH aufgestellt sind. "Auch auf die Personalstruktur hat der Rechtsformwechsel keine Auswirkungen", teilt der Mutterkonzern mit Sitz im thüringischen Bad Sulza mit.

Von der Umwandlung in eine AG verspricht sich das Unternehmen eine "aussichtsreiche Zukunft". Vorstandsvorsitzender der Toskanaworld AG ist Klaus Dieter Böhm, außerdem zum Vorstand gehören Ina Thiem (Vorstand Finanzen) und Christian Lohmann (Vorstand Operation, vormals General Manager). Den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt Marion Schneider (vormals geschäftsführende Gesellschafterin). Außerdem sitzen Nona Böhm und Joachim Großschädl im Aufsichtsrat.