merken
Sebnitz

Freibäder sind zu, aber hier geht noch was

Der Sommer geht in die Verlängerung. Wer jetzt noch ins Schwimmbad möchte, trifft auf verschlossene Türen. Nicht an diesem See.

Im Freibadesee in Neustadt kann man noch gut baden.
Im Freibadesee in Neustadt kann man noch gut baden. © Daniel Schäfer

Die Freibäder in der Sächsischen Schweiz haben ihre Türen geschlossen und wünschen ihren Badegästen auf den Internetseiten eine schöne Winterzeit. Die denken allerdings nicht ans Skifahren oder eine Schneeballschlacht, sondern an einen Sprung ins kühle Wasser oder an ein herbstliches Sonnenbad.

Beides auf einmal ist schwierig.  Aber Saechsische.de hat noch eine Möglichkeit gefunden. Der Freibadesee in Neustadt. Die Anlage wird auch im Herbst weiter vom Freibadverein gepflegt. Und jeder der will, kann hier noch ein Bad nehmen, obwohl das Wasser doch mittlerweile ziemlich frisch ist. Aber ganz abgehärtete Neustädter Schwimmer ziehen auch jetzt noch ihre Bahnen. Der Eintritt ins Bad ist kostenlos. Parkmöglichkeiten gibt es auch. Hunde dürfen aber nicht ins Wasser. Ab Donnerstag sollen die Temperaturen übrigens etwas kühler werden. Die Sonne soll uns aber weiter erhalten bleiben.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Weiterführende Artikel

Sachsens Freibäder bleiben zu

Sachsens Freibäder bleiben zu

Die Freibäder können von den aktuellen Temperaturen kaum mehr profitieren. Badelustige müssen oft vor der Tür bleiben.

Als eines der letzten Freibäder hat übrigens am Montag das Geibeltbad in Pirna geschlossen. Das Erlebnisbad in Stadt Wehlen hatte sogar noch bis Dienstag geöffnet. Doch ab dem 16. September ist auch dort die Badesaison beendet. 

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Sebnitz