Sebnitz
Merken

Wegen Schaulustiger: Kirnitzschtalbahn fährt nicht mehr

Wälder und Kirnitzschtal sind gesperrt. Außerdem soll die Anreise von Schaulustigen unterbunden werden. Deshalb fällt der Bahnbetrieb aus.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Bahnbetrieb im Kirnitzschtal ist vorerst eingestellt.
Der Bahnbetrieb im Kirnitzschtal ist vorerst eingestellt. © Marko Förster

Das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat den Fahrbetrieb der Kirnitzschtalbahn in Bad Schandau eingestellt. Damit soll verhindert werden, dass Schaulustige in das Gebiet der Waldbrandbekämpfung in der Hinteren Sächsischen Schweiz reisen. Für die Wälder gilt ein ganztägiges Betretungsverbot. Die Kirnitzschtalstraße zwischen Bad Schandau und dem Abzweig Ottendorf ist gesperrt. Die Kirnitzschtalbahn fährt wieder, sobald sich die Lage entspannt hat. Die Buslinie durch das Kirnitzschtal wird weiterhin betrieben. Das für das Wochenende geplante Depot-Fest fällt aus.

Anzeige
Die Haut vergisst den Sommer nicht
Die Haut vergisst den Sommer nicht

Herrlicher Sommer am Strand, so sind für die meisten die perfekten Ferien. Aber auch für die Haut? Sonnenbrand ist ein gefährlicher Begleiter des tollen Wetters.

Die Landkreisverwaltung appelliert an Besucher und Anwohner der Sächsischen Schweiz, die Anordnungen und Regeln einzuhalten. Sie unterstützen die Bekämpfung der Waldbrände und gelten für eine begrenzte Zeit. Insbesondere gilt es, die Arbeiten von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk sowie Landes- und Bundespolizei nicht zu behindern, damit der Einsatz so schnell wie möglich beendet werden kann. (SZ)