merken
Sebnitz

SOE: Waldbrandgefahr steigt weiter an

Hitze und trockene Borkenkäferbäume setzen dem Wald weiter zu. Am Wochenende wird die Waldbrandwarnstufe vier im Landkreis erwartet.

Hitze, ausgetrocknete Waldböden, abgestorbene Borkenkäferbäume. In den Wäldern wird es jetzt kritisch.
Hitze, ausgetrocknete Waldböden, abgestorbene Borkenkäferbäume. In den Wäldern wird es jetzt kritisch. © Symbolfoto: Marko Förster

Nach einem waldfreundlichen Mai mit viel Regen und kühlen Temperaturen belastet der Wetterumschwung die sächsischen Wälder zunehmend. Die warme Witterung hat die Aktivität der Borkenkäfer deutlich beschleunigt. Neben den Käfern, die bislang aufgrund der kühlen Witterung noch inaktiv waren, schwärmen jetzt auch Käfer erneut, die bereits Anfang Mai Eier abgelegt hatten. Bei starkem Befall sterben die Bäume ab.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Dazu kommt nun auch noch die längere Trockenheit und die Hitze in den letzten Tagen. In den Wäldern herrscht derzeit die Waldbrandwarnstufe 3. Am Wochenende werde die Warnstufe 4 erwartet, sagt Uwe Borrmeister, Leiter des Forstbezirks Neustadt. (SZ/web)

Mehr zum Thema Sebnitz