merken
PLUS Sebnitz

Wie geht es mit dem Waldbad weiter?

Die Saison im Neustädter Ortsteil Polenz ist fast gelaufen. Noch fehlt aber eine wichtige Entscheidung.

Der Caravanplatz am Polenzer Waldbad hat ganzjährig geöffnet.
Der Caravanplatz am Polenzer Waldbad hat ganzjährig geöffnet. © Daniel Schäfer

Die Saison im Waldbad Polenz ist zu Ende. Aber noch nicht die der Camper. Auf dem Platz stehen noch immer einige Wohnmobile und Caravans. "Das ist an schönen Herbsttagen immer so. Und auch jetzt kommen noch viele Urlauber aus ganz Deutschland", sagt Bernd Mutscher, der Badbetreiber. Übrigens kam sein am weitesten gereister Gast in diesem Jahr aus Australien. 

Die Badesaison sei super gelaufen, auch unter Corona-Bedingungen. Neben den Polenzer Einwohnern seien vor allem auch viele Badgeäste aus dem Umland sowie aus Dresden gekommen. "Die Städter schätzen vor allem das Urwüchsige und Unkomplizierte hier", sagt Bernd Mutscher. Allerdings musste auch er alle geplanten Veranstaltungen absagen vom Waldbad-Rock über das Badfest bis zum Hundefest.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Er hofft, dass er im kommenden Jahr wieder dazu einladen kann. Doch ihn treibt derzeit noch etwa ganz anderes um. Wie geht es mit dem Waldbad überhaupt weiter? Immerhin sorgte das Thema im Juni für einen Aufreger. Das Waldbad bedarf einer dringenden Sanierung. Die Stadtverwaltung hatte dem Stadtrat mehrere Varianten vorgeschlagen. Eine blieb übrig. Das Areal sollte zur Badestelle umgebaut werden. In letzter Sekunde kippte der Stadtrat dann einstimmig die Beschlussvorlage. Damit ist wieder alles offen. 

Die Pläne sorgten unter den Einwohnern für heftige Reaktionen. Bürgermeister Peter Mühle (NFN) wurde vom Stadtrat beauftragt, mit den Fraktionsvorsitzenden und dem Betreiber Varianten zu besprechen und zu prüfen, um vielleicht noch andere Möglichkeiten auszuloten. Außerdem wurde eine Bürgerversammlung zum Thema Waldbad versprochen. Seitdem ist nichts mehr passiert. Das macht Bernd Mutscher nun stutzig. Und auch bei den Polenzer Einwohnern wächst die Skepsis. Und man befürchtet, dass im Rathaus alles dem Selbstlauf überlassen werde, was letztlich auch die Schließung nach sich ziehen könnte. Da Mutscher als Parteiloser für die CDU im Stadtrat sitzt, sei er bereits mehrmals darauf angesprochen worden. "Das sich hier seit vier Monaten nichts mehr getan hat, steht weder dem Stadtrat noch der Stadtverwaltung gut zu Gesicht", sagt er. Obwohl er bezüglich des Waldbades die Stadträte hinter sich wisse.

Fakt ist, das Bad muss saniert werden. Laut Stadtverwaltung bestehen zahlreiche bauliche Mängel wie auch Mängel in der Wasserzufuhr und der Wasserqualität. Das Gesundheitsamt im Landratsamt Pirna hatte die Stadt mehrmals aufgefordert, diese Umstände zu ändern, da sonst die Schließung drohe.  Und das wäre wohl aus Sicht der vielen Badegäste fatal. "Alle wollen das Bad erhalten. Die Frage steht doch gar nicht mehr. Vielmehr geht es um das Wie ", sagt Bernd Mutscher. Das sollte nun endlich geklärt werden auch mit Blick auf die in Neustadt anstehenden Beratungen zum Doppelhaushalt 2021/2022. 

Dort wollte man zwar schon die Planungsleistungen mit einstellen, aber eben die für den Umbau zur Badestelle. Allerdings machte Bürgermeister Peter Mühle (NfN) bereits deutlich, dass es schwierig werden könnte. Ein richtiges Schwimmbad nach heutigen Anforderungen könne die Stadt nicht unterhalten. Darüber hinaus könne die Stadt allein auch nicht die Investition in Höhe von etwa einer Million Euro stemmen.

Bernd Mutscher sieht noch ganz andere Lösungsansätze. "Über die muss nun mal mit mir diskutiert werden und mit allen anderen Beteiligten", sagt er. Und dann will er eine generelle Debatte über die touristische Entwicklung in Neustadt entfachen. Mit Stadtratskollegen Peter Jung (Die Linke) will er dem Gremium vorschlagen, einen Ausschuss für Tourismus/Kultur und Sport zu gründen. "In diesem könnten dann solch wichtigen Dinge, wie die Entwicklung der Bäderlandschaft in Neustadt diskutiert werden", sagt Bernd Mutscher. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz und Neustadt lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Sebnitz