merken
Feuilleton

Welches wird das sächsische Wort des Jahres?

Sie haben die Wahl! In unserer Online-Abstimmung entscheiden Sie, welches das sächsische Wort des Jahres werden soll.

© Jürgen Lösel

Die Sachsenwahl um den wörtlich genommenen Liebling des Landes startet am 6. September. Zehn Kandidaten kämpfen um den Sieg. Sie heißen zum Beispiel Briezel, was so viel heißt wie kleiner frecher Junge, der gern dumme Streiche macht. Sie können sich aber auch für Zudecke entscheiden, Daheeme oder das Nigeln wählen.

Das sind die am meisten eingeschickten Wörter, über die jetzt abgestimmt werden kann. Wer gewinnt, das entscheiden die Wählerinnen und Wähler. Mitmachen können bei dieser basisdemokratischen Abstimmung alle. Die Wahl endet am 24. September.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Zur Wahl des Sächsischen Wortes des Jahres hatte bereits im Juni die Ilse-Bähnert-Stiftung gemeinsam mit der Sächsischen Zeitung und MDR Sachsen aufgerufen. Insgesamt 3.000 Wörter kamen in den vergangenen Wochen bei der Jury an, der Schauspieler Tom Pauls, MDR-Redakteur Andreas Berger sowie SZ-Autor Dr. Peter Ufer angehören. Verkündet wird der Sieger am 3. Oktober 2021.

Mehr zum Thema Feuilleton