merken
Chemnitz

Sattelzug hatte elf Tonnen Übergewicht

Auf der A4 bei Chemnitz stoppte die Polizei einen Holztransporter mit viel zu viel Ladung. Der Fahrtenschreiber offenbarte ein weiteres Vergehen.

© Polizei

Chemnitz. Einen elf Tonnen zu schweren Holztransport hat die Polizei auf der A4 bei Chemnitz gestoppt. Das Gesamtgewicht des mit Baumstämmen beladenen Sattelzuges habe bei knapp 51 Tonnen gelegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Zudem habe die Überprüfung des Fahrtenschreibers ergeben, dass der 42 Jahre alte Fahrer stellenweise fast 30 Kilometer pro Stunde schneller als die erlaubten 80 gefahren ist.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Dem Transportunternehmen drohe nun eine Geldstrafe von etwa 1.500 Euro, der Fahrer habe eine Sicherheitsleistung von rund 350 Euro hinterlegen müssen. Der Transport habe sich wieder in Bewegung setzen dürfen, nachdem die überschüssige Ladung auf einen zweiten Lkw verteilt wurde. (dpa)

Mehr zum Thema Chemnitz