merken
Sachsen

Seltener Amurleopard im Leipziger Zoo geboren

Nach den Bildern der Kamera im Leopardenstall geht es der kleinen Katze prächtig. Von den asiatischen Tieren soll es in Freiheit nur noch 100 geben.

Auf einer Videokamera-Aufnahme des Zoos Leipzig ist Leopardin Mia mit ihrem Nachwuchs zu sehen.
Auf einer Videokamera-Aufnahme des Zoos Leipzig ist Leopardin Mia mit ihrem Nachwuchs zu sehen. © Zoo Leipzig/dpa

Leipzig. Seltener Nachwuchs im Zoo Leipzig: Die Amurleoparden Mia (8) und Xembalo (16) sind zum dritten Mal Eltern geworden. Aufnahmen einer Videokamera zeigten, dass sich die Katze fürsorglich um ihren jüngsten Spross kümmert, wie der Zoo mitteilte. Der Kleine trinkt demnach regelmäßig und macht einen stabilen Eindruck.

Zoo-Direktor Jörg Junhold sagte laut Mitteilung, dass der Nachwuchs gerade im Hinblick auf die Bestandssituation ein großer Erfolg sei. "Amurleoparden sind in ihrem asiatischen Lebensraum vom Aussterben bedroht", sagte er. Eine letzte Zählung im Jahr 2018 habe ergeben, dass es nur noch 100 Tiere gebe. (dpa)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr zum Thema Sachsen