merken
Sachsen

Gesuchte Kinder sind wohlauf

In Olbernhau im Erzgebirge sucht die Polizei nachts vier leicht bekleidete Kinder - vergeblich. Inzwischen klären sich die Hintergründe langsam auf.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Olbernhau. In Olbernhau (Erzgebirgskreis) hat die Polizei am Samstag stundenlang nach drei Kindern gesucht. Wie die Polizei mitteilte, ergaben sich keine Hinweise auf die Kinder, weshalb die Suche eingestellt wurde.

Eine Passantin sah demnach in der Nacht drei Kinder auf einer Holzbank sitzen. Sie waren leicht bekleidet und liefen in einen Wald, als sie diese ansprach. Dabei soll ein Kind eine Decke verloren haben. Mindestens ein Kind soll einen Schlafanzug getragen haben. Es habe aber zunächst keine Vermisstenmeldungen gegeben, hieß es.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Mit einem Foto einer Decke, die eins der Kinder verloren hatte, sucht die Polizeidirektion Chemnitz nach Zeugen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Olbernhau hatte ein Foto der Kinderdecke in den sozialen Netzwerken veröffentlicht und um Hinweise gebeten.

Am Nachmittag meldete sich die Mutter einer 13-Jährigen im Polizeirevier Marienberg. Sie sagte nach Polizeiangaben, dass die besagte Decke ihrer Tochter gehöre. Die 13-Jährige gab inzwischen zu, in der vergangenen Nacht mit drei weiteren Mädchen im Alter von 13 und 14 nachts im Bereich Saigerhüttenstraße/Heidenweg unterwegs gewesen zu sein. Polizisten nahmen Gespräche mit den Kindern auf. (dpa/szo)

Mehr zum Thema Sachsen