merken
Sachsen

Versteigerung: Wohnmobil und Burgbesuch

Die SZ-Frühjahrsauktion startet jetzt und macht Angebote bis 70 Prozent unterm Ladenpreis.

Vor dem Burgtor steht im Spätsommer eine große Bühne. VIP-Tickets, eine Burgführung und den Chauffeur samt Limousine für die Hin- und Rückfahrt haben wir zu einem
Geschenk-Paket geschnürt.
Vor dem Burgtor steht im Spätsommer eine große Bühne. VIP-Tickets, eine Burgführung und den Chauffeur samt Limousine für die Hin- und Rückfahrt haben wir zu einem Geschenk-Paket geschnürt. © PR/Jakubszburg

Urlaub im Wohnmobil ist gefragter denn je. Und wer jetzt erst auf die Idee mit der fahrenden Urlaubsunterkunft kommt, ist reichlich spät dran. Wahrscheinlich für viele Ferienwochen schon zu spät. Gut, dass es die SZ-Auktion gibt. Wir haben einen Camper-Van für eine Woche für zwei Personen in der Versteigerung. Einstiegspreis 253 Euro, Wert 842 Euro.

Insgesamt sind rund 3.000 Produkte bis zum 23. Mai im Angebot und das von so vielen Händlern wie lange nicht mehr bei einer Frühjahrsauktion. Da vor allem lokale Händler auf der Plattform mitmachen, unterstützt jedes Gebot gleichzeitig den lokalen Handel – vom kleinen Geschäft um die Ecke über den Gastronomen bis hin zu Theatern und Veranstaltern – und damit all jene, die es in der Pandemie besonders schwer getroffen hat.

Anzeige
Theatergarten am Pavillon Neugersdorf
Theatergarten am Pavillon Neugersdorf

Es geht wieder los! Erleben Sie Kultur im Theatergarten am Pavillon Neugersdorf.

Damit jeder fündig wird, ist die Palette der Produkte vielfältig. Ein Kofferraum voller Bier? 34 Euro. Monsterroller-Aktivtour? 12 Euro. Sportbootführerschein See? 86 Euro. Eine Krügerrand-Goldmünze? 467 Euro. Ein Toyota Yaris Hybrid? 3.744 Euro. Alles Einstiegspreise, versteht sich. Dazu Kulturveranstaltungen von Jazztage bis Sarrasani. Und wer ein Erlebnis als Tagesausflug im Rundum-Paket mag, findet auch das. An der Jakubzburg Mortka bei Hoyerswerda bieten die Landesbühnen am 21. August passend zur Kulisse der mittelalterlichen Burg ihr „Rittertheater“. Wir haben VIP-Karten, legen noch eine einstündige Burgführung drauf und sorgen für die Hin- und Rückfahrt in einer schwarzen Limousine – natürlich mit Chauffeur. Preis: 150 Euro, Wert 500 Euro.

Sämtliche Artikel gehen mit 70 Prozent Rabatt gegenüber dem regulären Ladenpreis an den Start. Wer also einen besonderen Fund macht, kann mit etwas Glück und Geschick viel Geld sparen. Vorausgesetzt es interessieren sich nicht zu viele andere für dasselbe Produkt. Dann kann es schon mal zum Überbietungswettbewerb kommen. Aber macht nicht auch das den Reiz einer Auktion aus?

Stöbern Sie ruhig mal auf der Auktionswebseite. Ob Möbel, Genuss, Freizeit, Urlaub, Auto oder Technik – in jedem Bereich werden Sie Interessantes finden. Zehn Tage bleiben Zeit, am Sonntag, dem 23. Mai, geht die Auktion ins Finale.

So funktioniert die Auktion

  • Teilnahme: Um mitzubieten, registrieren Sie sich zunächst kostenlosunter www.sz-auktion.de
  • Beobachten: Durch die Beobachtungsfunktion können Sie sich besonders attraktive Angebote merken und zuschlagen, wenn der Moment günstig ist. Wer am Ende der Auktion am23. Mai Höchstbietender ist, erhält den Artikel.
  • Bezahlung: Sie können den Artikel bequem per Überweisung, Paypal oder Kreditkarte online bezahlen oder in einem unserer SZ-Treffpunkte per Barzahlung oder EC-Karte.
  • Abholung: Nach Eingang der Zahlung kann sich der Gewinner der Auktion ein Zertifikat über sein Benutzerkonto herunterladen. Dieses berechtigt zum Abholendes ersteigerten Artikels beim jeweiligen Anbieter.

Mehr zum Thema Sachsen