Genial Sächsisch
Merken

Wann stehen Sie unter Strom, Herr Werner?

Die Energiekoppler sind Netzwerker. Ihr Ziel: Den Stromverbrauch senken. Wie das geht, erklärt Jens Werner im Interview.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Jens Werner montiert eine Swarmbox im Keller eines Hauses.
Jens Werner montiert eine Swarmbox im Keller eines Hauses. © Ronald Bonß

Herr Werner, in welchen Situationen stehen Sie eigentlich so richtig unter Strom?

Immer, aber insbesondere wenn Irina wieder zu lange redet und die Minuten nur so vergehen.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Strom oder Wärme, auf was könnten Sie im Ernstfall am ehesten verzichten?

Auf die Wärme, denn mit Strom kann ich auch heizen.

Sind Sie privat ein Energiesparfuchs?

Nein, ich würde mich eher als Minimalist bezeichnen.

Wir leben gerade in der kalten Jahreszeit, würden Sie jemals einen Kamin anheizen, oder verbietet sich das für Sie mit Blick auf den Wirkungsgrad?

Was gibt es Besseres als einen Kamin. Man sollte sich nicht in allen Dingen einschränken, Potenziale zur Verbesserung der Nachhaltigkeit kann man an anderen Stellen viel besser heben.

Wer macht bei den Energiekopplern abends immer das Licht aus?

Na immer der Letzte… Tobias, wenn er und ich uns nicht gerade die Klinke in die Hand geben. Es ist gerade sehr viel zu tun, was uns natürlich freut.

Wählen Sie ihre Favoriten

Stimmen Sie hier ab und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad 10,2 Zoll Gold mit 32 GB gewinnen. Wir verlosen unter den Teilnehmern zudem fünf Gutscheine zu je 50 Euro, einlösbar im DDV Lokal vor Ort oder im Webshop www.ddv-lokal.de