Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Sachsen
Merken

Warntag: Sirenen heulten nicht überall in Sachsen

Um 11 Uhr wurde es vielerorts laut in Sachsen. Doch offenbar lief nicht alles glatt. Das Bundesinnenministerium spricht von einem Fehlschlag.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Sachsen sollten 3.200 Sirenen ertönen - doch viele blieben auch stumm.
In Sachsen sollten 3.200 Sirenen ertönen - doch viele blieben auch stumm. © Archiv/dpa/Jan Woitas

Dresden. Beim ersten bundesweiten Warntag ertönten am Donnerstag um 11 Uhr vielerorts die Sirenen in Sachsen - aber längst nicht überall. Eigentlich sollten rund 3.200 Sirenen beim Probealarm des Bundesinnenministeriums tönen, vielerorts blieb es aber auch still. Geprobt wurden auch Durchsagen per Lautsprecher, soziale Medien und digitale Werbetafeln, um auf eine mögliche Gefahr aufmerksam machen. Die Bundesregierung hatte  zudem dazu aufgerufen, die Warn-App „Nina“ auf dem Smartphone herunterzuladen.

Ihre Angebote werden geladen...