SZ + Politik
Merken

Warum Sachsens Flüchtlings-Management besser klappt als 2015

Sachsen muss täglich neue Flüchtlinge unterbringen - das ist eine Herausforderung. Doch man hat aus der Vergangenheit gelernt.

Von Karin Schlottmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sachsen ist deutlich besser auf Flüchtlinge vorbereitet als in den Jahren zuvor.
Sachsen ist deutlich besser auf Flüchtlinge vorbereitet als in den Jahren zuvor. ©  Ronald Bonss (Symbolbild)

Sieben Jahre nach der großen Flüchtlingskrise steht Sachsen wieder vor der Frage: Wohin mit den Flüchtlingen? Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine bitten Tausende, zumeist Frauen und Kinder, um Schutz. Mithilfe privater Initiativen finden die meisten von ihnen Unterkunft bei hilfsbereiten Familien oder Angehörigen in Sachsen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!