SZ + Sachsen
Merken

Sachsen hat seit der Wende 25 Kliniken verloren

Sachsen hat seit 1989 rund 900.000 Einwohner verloren. Abwanderung wirkte sich auch auf das Gesundheitswesen aus. Die Zahl der Intensivbetten stieg aber an.

Von Thilo Alexe
 1 Min.
Teilen
Folgen
Intensivpflegerinnen sind in Schutzkleidungen auf der Covid-19-Intensivstation einer Klinik in Pulsnitz mit der Versorgung von Corona-Patienten beschäftigt.
Intensivpflegerinnen sind in Schutzkleidungen auf der Covid-19-Intensivstation einer Klinik in Pulsnitz mit der Versorgung von Corona-Patienten beschäftigt. © Robert Michael/dpa
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!