merken

Sachsens Brauer fahren Sonderschicht

Mit den sommerlichen Temperaturen und der Fußball-Weltmeisterschaft brummt das Biergeschäft.

© Symbolfoto: dpa

Dresden. Mit den sommerlichen Temperaturen und der Fußball-Weltmeisterschaft brummt das Biergeschäft: „Es sieht gut aus in diesem Jahr“, sagte Reinhard Zwanzig, Geschäftsführer des Sächsischen Brauerbundes. Im ersten Halbjahr 2014 stieg der Bierabsatz in Sachsen im Vergleich zum Vorjahr um 150.000 Hektoliter – das entspricht 4,5 Prozent. Allein in diesem Juni wurde zwölf Prozent mehr Bier verkauft als im Vorjahresmonat, wo Hochwasser und schlechtes Wetter den Bierdurst in den Keller sinken ließen.

„Zum Public Viewing trinken viele gern das ein oder andere Bier mehr“, erklärte Zwanzig. Vor allem wenn die deutsche Mannschaft weiterkomme. Einige Brauereien müssten derzeit sogar Sonderschichten fahren, um den Bedarf der Getränkegroßhändler zu decken, so Zwanzig. Vor allem vor Spielen mit deutscher Beteiligung füllten diese ihre Lager auf. Auch die Landskron Brauerei in Görlitz geht zur Fußball-WM von einer Absatzsteigerung aus – ohne genaue Zahlen zu nennen. Die Krostitzer Brauerei hat bis zum Juni etwa acht Prozent mehr Bier verkauft als im ersten Halbjahr 2013. „Schönes Wetter und Fußball, das wirkt sich aus“, sagte ein Sprecher.

Wer wird Nachwuchssportler 2019?

Welcher junge Athlet wird dieses Jahr den Sieg holen? Stimmen Sie bis zum 23. Februar für Ihren Favoriten ab und unterstützen Sie unsere jungen Talente!

Entscheidender als die Fußball-WM ist laut Zwanzig allerdings das Wetter. Der warme Frühling habe den Brauereien in Sachsen bereits ein Absatzplus beschert. 2013 hatten die sächsischen Brauereien insgesamt rund 7,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt – 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch bundesweit sinkt der Bierabsatz. Laut Brauerbund gibt es in Sachsen 57 regionale Braustätten – von der Gasthaus-Brauerei bis hin zur Großbrauerei. Zusammen produzieren sie mehr als 350 verschiedene Biermarken. Nach Schätzungen trinkt jeder Sachse pro Jahr rund 135 Liter Gerstensaft. (dpa)