Merken

Sachsenticket gilt jetzt im Nahverkehr

Das Sachsen-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages für beliebig viele Fahrten.

Teilen
Folgen
© PR

Pirna/Freital. Ab 1. April gilt das Sachsen-Ticket der Deutschen Bahn in Straßenbahnen, Bussen und auf den meisten Elbfähren im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). „Nach langen Verhandlungen schließt sich nun der letzte weiße Fleck auf der Sachsenkarte“, freut sich VVO-Chef Burkhard Ehlen.. Als Zeichen der Zusammenarbeit ist seit Freitag eine Lok der S-Bahn im VVO-Design unterwegs. Große Piktogramme machen deutlich, dass man mit einem Ticket alles fahren kann. Bisher war immer der Kauf eines weiteren Fahrscheins nötig. Neben dem Sachsen-Ticket gelten ebenso das Thüringen- und Sachsen-Anhalt-Ticket im VVO.

Das Sachsen-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages für beliebig viele Fahrten. Am Wochenende und an Feiertagen gilt es ganztags. Es kostet 23 Euro für eine Person und pro weiteren Fahrgast fünf Euro mehr. Bis zu fünf Personen können mitfahren. Im VVO gilt es in allen S-Bahnen und Regionalzügen, Straßenbahnen, Bussen und einigen Elbfähren. Ausgenommen sind besondere Verkehrsmittel, wie die Dresdner Bergbahnen, die Kirnitzschtalbahn sowie die Schmalspurbahnen. Erhältlich ist das Ticket überall, wo es Fahrscheine gibt. (SZ)