Anzeige

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Außergewöhnliche Immobilien kommen in Dresden zur Auktion

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Am 27. und 29. November finden in Dresden und Leipzig die Winter-Auktionen der Sächsischen Grundstücksauktionen AG (SGA) statt. Insgesamt 102 Immobilien aus ganz Mitteldeutschland stehen dabei zum Verkauf. 

Denkmalg. Wohn- und Geschäftshaus in Meißen / Mindestgebot 298.000 Euro
Denkmalg. Wohn- und Geschäftshaus in Meißen / Mindestgebot 298.000 Euro

Eines der interessantesten Objekte der diesjährigen Winter-Auktionen ist das denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshaus aus der Porzellan- und Weinstadt Meißen. Das um 1900 erbaute Objekt befindet sich im historischen Stadtzentrum gegenüber des Theaters Meißen. Das Mindestgebot beträgt 298.000 Euro. Die Jahresnettomiete für die vermiete Immobilie beläuft sich auf ca. 20.400 Euro.

Denkmalg. Mehrfamilienhaus in Görlitz / Mindestgebot 75.000 Euro
Denkmalg. Mehrfamilienhaus in Görlitz / Mindestgebot 75.000 Euro

Ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus wurde aus Görlitz, der European Film Location of the Decade 2007-2017, eingeliefert. Das um 1895 erbaute Objekt diente bereits als Filmkulisse. Im Gebäude und an der Fassade finden sich dekorative Gestaltungselemente. Ab 75.000 Euro kann diese interessante Immobilie erworben werden.

Wohn- und Gewerbekomplex in Mittweida OT Weißthal / Mindestgebot 180.000 Euro
Wohn- und Gewerbekomplex in Mittweida OT Weißthal / Mindestgebot 180.000 Euro

Des Weiteren steht ein Gewerbekomplex aus Mittweida zum Verkauf. Zur Immobilie gehören ein Gewerbeobjekt, ein Wohnhaus sowie ein weitläufiger Gartenbereich. Das im Ortsteil Weißthal gelegene Gebäude kommt ab 180.000 Euro unter den Hammer.

Wohngebäude im Villenstil in Glashütte OT Bärenhecke / Mindestgebot 49.000 Euro
Wohngebäude im Villenstil in Glashütte OT Bärenhecke / Mindestgebot 49.000 Euro

Neue Eigentümer werden auch für zwei Villen gesucht. Zur Auktion kommt zum einen eine in Glashütte gelegene Villa und ein Mehrfamilienhaus, zusammen ist das Paket ab 49.000 Euro zu haben. 

Gebäudekomplex, ehem. Gaststätte in Ebersbach-Neugersdorf / Mindestgebot 15.000 Euro
Gebäudekomplex, ehem. Gaststätte in Ebersbach-Neugersdorf / Mindestgebot 15.000 Euro

Zum anderen steht eine denkmalgeschützte Stadtvilla in Zittau zum Verkauf. Die Immobilie mit großem Grundstück kommt für 9.000 Euro zum Aufruf.

Denkmalg. Wohn- und Geschäftshaus in Herrnhut / Mindestgebot 99.000 Euro
Denkmalg. Wohn- und Geschäftshaus in Herrnhut / Mindestgebot 99.000 Euro

Für ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus in Herrnhut können Interessenten ab 99.000 Euro mitbieten. Der zur Versteigerung stehende Teil eines Vierseitenhofes wurde zuletzt als Gasthof genutzt und ist derzeit teilweise vermietet. Die Jahresnettomiete beträgt rund 17.000 Euro.

Sehen Sie sich jetzt den gesamten Auktions-Katalog mit 102 interessanten Immobilien an.

Alle Auktionsimmobilien werden auf freiwilliger Basis versteigert.

Hinweis: Wenn Sie auf die Orte im Text klicken, werden Sie sofort auf die entsprechenden Katalogseiten weitergeleitet. Blättern Sie im Online-Katalog der Sächsischen Grundstücksauktionen AG und finden Sie ihr Wunschobjekt. 

Die Winter-Auktionen der Sächsischen Grundstücksauktionen AG im Überblick:

Dresden / Hotel Elbflorenz, Rosenstraße 36
27. November 2019 (Mittwoch) ab 11.00 Uhr
Immobilien aus Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Bayern

Leipzig / NH-Hotel Messe Leipzig, Fuggerstraße 2
29. November 2019 (Freitag) ab 11.00 Uhr
Immobilien aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen

Tipps für Bieter:

  • Studieren Sie den gesamten Katalog mit 102 Immobilien. Diesen können Sie kostenlos unter 0351-43 70 800 bestellen oder als Download über die Homepage www.sga-ag.de abrufen.
  • Fordern Sie zu Objekten, die Sie interessieren, das kostenlose Exposé an.
  • Wenn Sie möchten, können Sie auch einen Besichtigungstermin vereinbaren.
  • Falls Sie bei der Auktion nicht persönlich anwesend sein können, besteht die Möglichkeit telefonisch oder schriftlich mitzubieten.
  • Das abgegebene Gebot und der Zuschlag des Auktionators werden an Ort und Stelle vor einem der anwesenden Notare notariell beurkundet. Als Käufer müssen Sie vor Ort die Bietungssicherheit sowie die Auktionscourtage erbringen und dem Notar einen gültigen Ausweis vorlegen.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen die Mitarbeiter des Auktionshauses unter 0351-43 70 800.