merken
Feuilleton

Sächsischer Schauspieler stirbt mit 50

Ron Holzschuh spielte die Rolle von Niclas Nadolny in der RTL-Serie "Alles was zählt". Der gebürtige Zwickauer hat an der Palucca-Hochschule gelernt.

Ron Holzschuh starb nach kurzer, schwerer Krankheit.
Ron Holzschuh starb nach kurzer, schwerer Krankheit. © Facebook/privat

Potsdam. Der Fernsehserien-Darsteller Ron Holzschuh ist tot. Der 50-Jährige starb am Montag nach kurzer schwerer Krankheit, wie die Produktionsfirma Ufa am Dienstag mitteilte. Davor hatte der Sender Radio Zwickau berichtet.

Seit 2019 spielte der in Zwickau geborene Darsteller nach Ufa-Angaben für die RTL-Serie "Alles was zählt" (AWZ) die Rolle des Niclas Nadolny. Noch im März stand er dafür vor der Kamera. AWZ-Produzent Damian Lott betonte: "Mit seiner Menschlichkeit, seiner Herzenswärme und seiner großen Leidenschaft für die Schauspielerei hat er uns in einem Maße begeistert, was unvergleichlich ist."

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die verantwortliche Redakteurin bei RTL, Katharina Katzenberger, sagte: "Ron Holzschuh hat seiner Rolle Niclas Nadolny und damit auch unserer Serie "Alles was zählt" mit seiner leidenschaftlichen und engagierten Arbeit seinen Stempel aufgedrückt. Er war ein toller Schauspieler und Kollege, ein ganz besonderer Mensch."

Holzschuh hatte während seiner Karriere auch in anderen Produktionen mitgespielt, darunter in der ARD-Serie "Verbotene Liebe". Auch im Musical-Bereich war Holzschuh tätig gewesen. Gelernt hat er unter anderem an der Palucca-Hochschule für Tanz in Dresden und an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. (dpa)

Mehr zum Thema Feuilleton