merken

Löbau

Saison am Bismarckturm startet zu Ostern

Besucher können wieder auf das Neugersdorfer Wahrzeichen klettern. Möglich machen das Ehrenamtliche. 

Die Mitstreiter vom Team Bismarckturm öffnen den Turm. ©  Matthias Weber

Zu Ostern startet der Bismarckturm in Neugersdorf in die Besucher-Saison. Wie der Verein Team Bismarckturm informiert, wird er am Ostersonntag und Ostermontag das Denkmal auf dem Neugersdorfer Hutungsberg jeweils von 14 bis 17 Uhr öffnen. Dann können Besucher den 19 Meter hohen Turm besteigen und die Aussicht auf das Oberlausitzer Bergland und ins Böhmische bewundern. 

Die Aufsicht übernehmen die Ehrenamtlichen. Vor einigen Jahren hatten sich einige Freiwillige zusammengefunden, um dem Turm mehr Aufmerksamkeit zu widmen und auch Besuchertage abdecken zu können. Vor fünf Jahren gründeten sie schließlich einen Verein. 

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Ab dem Saisonstart ist wieder jeden Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Bis Ende Oktober wird das der Fall sein, sagt Volker Döring vom Team Bismarckturm. Um das abzudecken, ist der Verein auf Helfer angewiesen. Auch, weil lange nicht klar war, ob sich das über Ostern bewerkstelligen lässt, hat sich der Verein erst sehr kurzfristig entschieden, jetzt zu öffnen. 

Der Bismarckturm auf dem höchsten Punkt Neugersdorfs ist derzeit der einzige begehbare Aussichtsturm in der Oberlandstadt. Der Turm auf dem Schlechteberg im Ortsteil Ebersbach ist wegen Baumängeln nach wie vor gesperrt. 

Der Neugersdorfer Bismarckturm in seiner ganzen Größe.  © Matthias Weber

Mehr lokale Nachrichten:

Löbau

Zittau