merken

Sandsteinfiguren vor der Rückkehr

Die ersten zwei Jahreszeiten sind fast fertig saniert. Nun muss noch über ihren künftigen Standort in Bad Gottleuba entschieden werden.

© Andreas Weihs

Von Heike Sabel

Anzeige
Badespaß und Erholung zugleich

Das Freizeitzentrum "Hains" ist für erholsame Stunden und schweißtreibende Sportangebote bekannt.

Bad Gottleuba. Der Frühling und der Sommer nahen: Die beiden Bad Gottleubaer Sandsteinfiguren sind jetzt restauriert. Nun muss nur noch der Farbton für ihren Schutzanstrich ausgewählt werden. Das erfolgt in Abstimmung zwischen dem Restaurator und dem Denkmalschutz. Dann soll es im März auch den versprochenen Besuch der Gottleubaer Stadträte beim Restaurator geben, sagt Bürgermeister Thomas Mutze (parteilos). Der Herbst und der Winter aus dem Figuren-Quartett sollen im zweiten Halbjahr folgen, vorausgesetzt, es gibt noch einmal Fördermittel. Außerdem muss noch über den Standort entschieden werden, an dem die Figuren nach ihrer Rückkehr aufgestellt werden sollen.

Sie waren einst ein Geschenk an die Stadt Bad Gottleuba gewesen und standen im Goethe-Park. Später wurden sie, auch aufgrund ihres Zustandes, eingelagert, nur der Frühling stand noch vor dem Bürgerhaus. Als der verschwunden war, kam heraus, dass Mutze alle vier Figuren verkauft hatte. Dafür handelte er sich allerhand Kritik ein. Schließlich wurden die Sandstein-Jahreszeiten zurückgekauft, sie werden nun saniert und kehren zurück.