merken
Hoyerswerda

Sanierung der Alten Berliner Straße geplant

Neustadt-Altstadtverbindung soll ebener werden

Die Alte Berliner Straße
Die Alte Berliner Straße © Foto: Archiv/Schulz

Wie im April schon angekündigt, will die Stadtverwaltung die Fahrbahnverhältnisse auf der Alten Berliner Straße zwischen Elsterstraße und Teschenstraße zumindest provisorisch verbessern.

Sie plant, im Oktober in sogenannter Kaltbauweise eine dünne Asphaltschicht aufbringen zu lassen. Derzeit sucht das Rathaus per Ausschreibung nach einer Baufirma. Die Arbeiten auf dem 280 Meter langen Abschnitt zwischen Bautzener Brücke und Zoo-Kreuzung sollen demnach zwei Wochen dauern.

Anzeige
Große Preisoffensive bei Hyundai startet!
Große Preisoffensive bei Hyundai startet!

Vom Stadtflitzer bis zum Kompakt-SUV: Die Torpedo Gruppe lockt aktuell mit unschlagbar günstigen Angeboten für viele Modelle.

Ende März hatte im Stadtrat SPD-Fraktionschef Uwe Blazejczyk auf die zunehmende Unebenheit der Fahrbahn hingewiesen. Zuvor ließ Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) bereits mehrfach durchblicken, dass man im Rathaus die Sanierung des Straßenabschnittes zumindest anstreben würde. In der Haushaltsdiskussion 2016 forderten CDU, Linke und SPD gemeinsam, zumindest Geld für die nötige Projektierung zur Verfügung zu stellen. Diese Forderung wurde damals auch für die Liselotte-Herrmann-Straße aufgemacht. (MK)

Mehr zum Thema Hoyerswerda