merken
Zittau

Weiter Schleichfahrten

Die Verhandlungen über die Sanierung des polnischen Abschnitts der Zugverbindung Dresden-Oberland-Zittau-Liberec stecken fest. Ein Ende ist nicht abzusehen.

-
- © Symbolbild: Rafael Sampedro

Trotz Memorandum regionaler Politiker, trotz Bitten der Bahn-Unternehmen, trotz deutlicher Worte der Regionalplaner: Die Verhandlungen zwischen Polen, Tschechen und Deutschen über die Sanierung des polnischen Abschnitts der Eisenbahnlinie von Dresden über das Oberland und Zittau nach Liberec in Tschechien kommen nicht voran. "Momentan können wir lediglich darauf hinweisen, dass die Arbeiten an dem Vertrag im Laufe des Jahres fortgesetzt werden", teilte das Bundesverkehrsministerium auf SZ-Anfrage mit. "Weiteres bleibt abzuwarten." 

Weiterführende Artikel

"In Deutschland wäre die Strecke längst gesperrt"

"In Deutschland wäre die Strecke längst gesperrt"

Nicht nur Deutsche und Tschechen ärgern sich über den maroden polnischen Bahnabschnitt zwischen Hradek und Zittau. Auch Polen.

Die drei Länder verhandeln seit weit mehr als einem Jahrzehnt über die Sanierung. Die Züge auf dem rund drei Kilometer langen Abschnitt fahren inzwischen maximal 30 Kilometer pro Stunde. (SZ/tm)

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Oberland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau