merken

Sarah Connor sagt ab

Die Sängerin hat ihren Besuch in Dresden kurzfristig absagen müssen. Gefeiert wird am Abend natürlich trotzdem.

© dpa

Dresden. Sarah Connor kommt nicht zum SemperOpernball. Wie der Ballverein am Mittag mitteilte, ist die Künstlerin erkrankt. „Heute Nacht, 1:30 Uhr, erreichte uns die Nachricht ihres Managements, dass Sarah Connor an einem schweren grippalen Infekt erkrankt ist und deswegen leider nicht zum SemperOpernball kommen kann“, sagte eine Sprecherin. Eigentlich sollte Connor mit einem St. Georgs Orden geehrt werden.

Gefeiert wird am Abend natürlich trotzdem: Beim 11. Semperopernball dreht sich unter dem Motto „Dresden schillert - Der Ball ist bunt“ alles um das Thema Mode. Zu dem seit Monaten ausverkauften Ball werden rund 2300 Gäste erwartet, darunter der frühere Moderator Gunther Emmerlich und die Schauspieler Uschi Glas und Mario Adorf. Wie Ex-Bundespräsident Christian Wulff und der Außenminister von Oman, Youssef al-Alawi Abdullah, sollen auch sie einen Ballorden erhalten. Mareile Höppner und Guido Maria Kretschmer debütieren als Moderatorenteam.

Anzeige
Raus in die Natur!
Raus in die Natur!

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Ausflugsziel in der Region? Wie wäre es denn mit Großenhain?

Die Sächsische Staatskapelle wird von Anton Lubchenko dirigiert, der extra einen Walzer komponierte und uraufführen wird. Um Mitternacht dann soll Sänger Semino Rossi zum Tanz bitten. Neben den Gästen im extra zum Saal umgebauten Zuschauerraum können auch wieder Dresdner und Touristen auf dem Theaterplatz vor dem Opernhaus mitfeiern - unter freiem Himmel beim Open-Air-Ball. Dort soll diesmal die größte Openair-Quadrille getanzt werden. (dpa/szo)