merken

Riesa

Sauna soll wieder öffnen

Nach dem Aus des alten Betreibers war ein neuer Pächter gesucht worden. Nun scheint er gefunden.

Bürgermeister Lothar Herklotz (CDU) glaubt, dass die Frauenhainer Sauna im Herbst wieder in Betrieb gehen kann.
Bürgermeister Lothar Herklotz (CDU) glaubt, dass die Frauenhainer Sauna im Herbst wieder in Betrieb gehen kann. © Eric Weser (Archiv)

Röderaue. Für die Sauna in Frauenhain könnte es ab nächstem Monat einen neuen Pächter geben. Bürgermeister Lothar Herklotz (CDU) äußerte auf Nachfrage gegenüber der SZ, man stehe mit einem Interessenten in Verhandlungen und sei guter Hoffnung, dass dieser den Betrieb ab September übernehme.

Die Frauenhainer Sauna nahe dem Sportplatz gehört der Kommune und war zuletzt von der Gemeindetochterfirma Visio betrieben worden. Das Unternehmen musste jedoch abgewickelt werden. In der Folge mussten auch neue Pächter für einst von der Visio betriebene Einrichtungen gefunden werden. 

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Für die Gaststätten Waldhäusl in Frauenhain und Fährhaus (früher: Rollmopsschänke) in Koselitz war das gelungen. Für die Frauenhainer Sauna dauerte die Suche zuletzt an.

Um wen es sich bei dem künftigen Saunabetreiber handelt, wollte Gemeindechef Herklotz vorläufig noch nicht bekannt geben. Zunächst müsse der neue Gemeinderat oder einer der Ausschüsse dem Abschluss des Pachtvertrages zustimmen, sagt er. Angedacht seien außerdem Sanierungsarbeiten, um die Attraktivität der Anlage sicherzustellen. (SZ/ewe)