merken

Riesa

Saxonia fährt direkt von Riesa bis Schöna

Am Pfingstwochenende dürften die Züge in die Sächsische Schweiz voll werden. Die Bahn reagiert mit einem Extra-Angebot.

Einsteigen in Riesa, Aussteigen in der Sächsischen Schweiz. Zu Pfingsten ist das nun möglich.
Einsteigen in Riesa, Aussteigen in der Sächsischen Schweiz. Zu Pfingsten ist das nun möglich. ©  Sebastian Schultz

Elbland. Dieses Angebot hätten Wanderer aus dem Raum Riesa wohl gern das ganze Jahr über: Am Pfingstsonnabend fährt der Saxonia-Express von Leipzig über Riesa direkt bis Schöna. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) reagiert damit auf die erwartete höhere Nachfrage über die Feiertage. 

Am Sonnabend verlässt der Saxonia-Express Riesa um 8.45 Uhr, erreicht den Dresdner Hauptbahnhof 9.32 Uhr und fährt dann mit Stopps in Pirna, Stadt Wehlen, Kurort Rathen, Königstein, Bad Schandau und Schmilka nach Schöna, wo er 10.12 Uhr ankommt. Die Rückfahrt startet dort 16.25 Uhr, sodass der Saxonia um 18.04 Uhr wieder in Riesa ist.

Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Über das Pfingstwochenende sind zudem auf der S-Bahn S 1 in Richtung Sächsische Schweiz zusätzliche Züge mit mehr Platz unterwegs. „Zusätzlich zu den Extra-Zügen fahren die regulären S-Bahnen mit einem fünften Wagen“, sagt Lutz Auerbach, Abteilungsleiter für Verkehr im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO).

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag werden zusätzliche S-Bahnen zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und Schöna eingesetzt und halten an allen Stationen. Ein Zug fährt 9.50 Uhr elbaufwärts, der zweite startet 10.20 Uhr. Zurück nach Dresden kommen die Ausflügler ebenfalls mit den zusätzlichen Bahnen. Die Züge mit jeweils vier Wagen und 460 Plätzen verlassen Schöna um 16.24 und 16.47 Uhr und sind nach 56 Minuten wieder in der Landeshauptstadt. 

„Damit bieten wir den Ausflüglern in den Hauptverkehrszeiten innerhalb einer Stunde mehr als 2 000 Plätze in beziehungsweise aus der Sächsischen Schweiz an“, sagt Stephan Naue vom Unternehmen DB Regio Südost. „Die Zusatzzüge sind besonders für Fahrgäste mit Fahrrädern geeignet, da diese nicht ganz so voll wie die reguläre S-Bahn sind.“

Für Gruppen-Ausflüge bietet sich die VVO-Kleingruppenkarte. Das Ticket ist für fünf Personen den ganzen Tag gültig und kostet ab Riesa in die Sächsische Schweiz 29,50 Euro. (SZ)