merken

Riesa

Schäfer geht leer aus

Die in Kreinitz getöteten Schafe gehen laut Expertenuntersuchung auf den Wolf zurück. Doch Schadenersatz wird es wohl nicht geben.

Der Wolf hat in Kreinitz Schafe gerissen.
Der Wolf hat in Kreinitz Schafe gerissen. ©  dpa

Kreinitz. Die gerissenen Schafe, die unlängst in Kreinitz entdeckt worden waren, sind vom Wolf gerissen worden. Das unter anderem in der Gohrischheide ansässige Raubtier wurde nach einer Begutachtung „mit hinreichender Sicherheit“ als Verursacher festgestellt, teilte die Fachstelle Wolf beim Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie mit. 

Die Behörde ist für die Begutachtung von Wolfsrissen zuständig. Bei der Begutachtung in Kreinitz am Freitag seien sechs tote und sieben verletzte Schafe vorgefunden worden, so die Behörde.

Anzeige
Wieder kunstvolle Pferdeshow in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

Aussicht auf eine Entschädigung gibt es in dem Fall nicht. „Die Schafe wurden hinter stromführenden Netzzäunen gehalten, allerdings war die Seite zur Elbe offen.“ Wegen des zum Fluss hin fehlenden Zauns seien die Mindestschutzkriterien nicht erfüllt, „sodass der Tierhalter keinen Anspruch auf Schadensausgleich hat“, erklärte die Fachstelle. (SZ/ewe)