merken

Feuilleton

Schauspieler Jerry Stiller ist gestorben

Der Vater von Ben Stiller war vor allem aus US-Sitcoms wie "King of Queens" bekannt, spielte aber auch in Kinofilmen. Jerry Stiller wurde 92 Jahre alt.

Ben Stiller (l) und sein Vater Jerry Stiller im Februar 2011.
Ben Stiller (l) und sein Vater Jerry Stiller im Februar 2011. © Charles Sykes/FR170266 AP/dpa

Los Angeles. Der aus US-Sitcoms bekannte Schauspieler Jerry Stiller ist tot. Das gab sein Sohn Ben Stiller (54) am Montag bekannt. "Ich habe die traurige Nachricht zu überbringen, dass mein Vater gestorben ist", steht in der Twitter-Nachricht. Der 92-Jährige sei eines natürlichen Todes gestorben. 

Jerry Stiller ist vor allem durch seine Rolle als kauziger alter Schwiegervater Arthur Spooner in der Sitcom "King of Queens" (1998-2007) bekannt und war auch in der 90er-Jahre-Serie "Seinfeld" häufig zu sehen. Er wirkte aber auch in etlichen Kinofilmen mit, darunter "Zoolander" (2001), "Airport 2" und "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123" (beide 1974). (dpa)

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Mehr zum Thema Feuilleton