merken

Scheiben am Bahnsteig eingeschlagen

In Heidenau haben Unbekannte zwei Wartehäuschen zerstört. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

© Foto: Bundespolizei

Heidenau. Es geschah in den Nächten zum 18. und 22. Februar: Auf dem Bahnhof Heidenau Nord randalierten Unbekannte und zerstörten dabei zwei Wartehäuschen. An den beiden sogenannten Wetterschutzhäusern schlugen die Vandalen sieben Scheiben ein. Jede 1,36 mal 2, 32 Meter groß. Wie hoch der Schaden ist, kann die Bundespolizei noch nicht sagen. Sie ermittelt zu den unbekannten Tätern wegen Sachbeschädigung und bitte dabei um die Hilfe von Zeugen. Wer Angaben zu den Gesuchten machen kann oder sachdienliche Hinweise hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 035023 676-300 zu melden. Zudem steht die kostenfreie Servicenummer 0800 6 888 000 der Bundespolizei zur Verfügung oder die Website www.bundespolizei.de. (szo)

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weitere Polizeimeldungen im Anhang.

Polizeibericht vom Donnerstag

Diebstahl aus Treppenhaus

Heidenau. Da war jemand unvorsichtig und hat seine Utensilien frei zugänglich im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Haeckelstraße in Heidenau über Nacht liegen lassen. Unbekannte machten sich das zunutze und stahlen in der Nacht zu Dienstag den Rucksack und Bekleidung. In dem Rucksack befanden sich unter anderem ein Smartphone und ein mobiles Navigationsgerät. Den Gesamtwert des Diebesgutes beziffert die Polizei mit rund 500 Euro.

Elektrowerkzeuge aus Keller gestohlen

Freital. Schon wieder wurden Elektrowerkzeuge gestohlen. Diebe hatten in der Nacht zu Mittwoch in einem im Umbau befindlichen Gebäude an der Coschützer Straße in Potschappel einen Kellerverschlag aufgebrochen und einen Kompressor sowie eine Nagelpistole im Gesamtwert von etwa 1 500 Euro gestohlen. Schon einen Tag zuvor waren aus einem Transporter in Wilsdruff Werkezuge wie Kettensäge und Bohrmaschine entwendet worden.

Zusammenstoß

Sebnitz. Unverletzt blieben die beiden Fahrer, die am Mittwochmittag in Sebnitz mit ihren beiden Autos zusammenstießen. Ein Opel (Fahrer 28) war auf der Schandauer Straße unterwegs, er stieß an der Einmündung Gartenstraße mit einem Mazda (Fahrer 58) zusammen. An den Autos entstand Gesamtschaden von etwa 13000 Euro.

In Garage eingebrochen

Neustadt. Unbekannte Täter hebelten in den vergangenen Tagen eine Garage im Garagenkomplex am Rugiswalder Weg in Neustadt auf und stahlen einen Kanister mit 20 Liter Benzin sowie eine Motorsense. Der entstandene Schaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Brandursache noch unklar

Heidenau. Die Polizei hat konkretere Angaben zu dem Brand am Mittwochmittag in einem Einfamilienhaus an der Beethovenstraße in Heidenau. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im Wohnzimmer aus. Der 35-jährige Mann konnte sich und seinen zweijährigen Sohn ins Freie retten. Beide kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Am Gebäude entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Beamte der Kriminalpolizei haben zwischenzeitlich den Brandort untersucht. Eine abschließende Aussage zur Brandursache liegt noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

1 / 5