Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Scheune steht in Flammen

Feuerwehren mussten am Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz nach Diehmen ausrücken. Ein Gebäude, in dem sich Zuchtschweine und Fahrzeuge befanden, brannte. 

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Scheune in Diehmen stand am Mittwochmorgen lichterloh in Flammen.
Eine Scheune in Diehmen stand am Mittwochmorgen lichterloh in Flammen. © Christian Essler

Diehmen. Seit dem frühen Mittwochmorgen ist die Feuerwehr bei einem Großeinsatz im Doberschau-Gaußiger Ortsteil Diehmen im Einsatz.  Ein Feuer wütet seit etwa 4.30 Uhr  in dem kleinen Ort.  Beim Eintreffen der Feuerwehrleute stand  eine Scheune steht lichterloh in Brand. Die Flammen waren weithin zu sehen. 

In dem Gebäude, was etwa 50 mal 15 Meter groß ist, befinden sich Landwirtschaftsfahrzeuge. Außerdem waren auch über  20  Zuchtschweine in der Scheune untergebracht, die gerettet werden.  Verletzte Personen soll es nach ersten Angaben nicht gegeben haben. 

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, das es nicht einfach war, an Löschwasser heranzukommen. Nach Aussage eines Mitarbeiters der Rettungsleitstelle in Hoyerswerda waren gegen 8.30 Uhr noch Restlöscharbeiten im Gange. 

Im Einsatz in Diehmen waren die Feuerwehren aus Gnaschwitz, Gaußig, Wilthen, Dretschen, Naundorf, Stiebitz, Neukirch und der Berufsfeuerwehr Bautzen. Auch der Kreisbrandmeister und Kräfte des feuerwehrtechnischen Zentrums des Landkreises wurden zur Brandstelle gerufen. 

Die Brandursache ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unklar.  Jetzt ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Zur Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Angaben. 

Bereits am Dienstagvormittag hatte im nur ein paar Kilometer entfernten Techritz ein Silohaufen gebrannt, der ebenfalls einen Großeinsatz von Feuerwehren nötig gemacht hatte. (SZ)

© Rocci Klein
© Rocci Klein
© Christian Essler
© Christian Essler
© Rocci Klein
© Christian Essler
© Rocci Klein
© Christian Essler
© Christian Essler
© Christian Essler
© Christian Essler
© Christian Essler