merken
Zittau

Schienen-Brand bei der Schmalspurbahn

Erst hat die Polizei versucht, das Feuer am Bahnhof Zittau-Süd zu löschen. Dann rückte die Feuerwehr an.

Symbolbild
Symbolbild © Matthias Weber

Eine unachtsam weggeworfene Kippe hat am Karfreitag scheinbar einen Brand auf den Schienen der Zittauer Schmalspurbahn verursacht. Eine Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz suchte gegen 16.15 Uhr die Stelle am Bahnhof Zittau-Süd auf und versuchte ihn mit dem Inhalt von Getränkeflaschen zu löschen. 

Weiterführende Artikel

Schmalspurbahn schiebt Pkw über die Gleise

Schmalspurbahn schiebt Pkw über die Gleise

Im Lößnitzgrund zwischen Radebeul und Friedewald kam es kurz nach dem Mittag zu einem Unfall.

Als dies nicht gelang, musste die Feuerwehr anrücken. "Die Kameraden brachten das Glutnest unter dem Holzschweller schnell unter Kontrolle", berichtet die Bundespolizei. In der Nähe fanden die Beamten mehrere Zigarettenstummel. Daher ermittelt nun die Landespolizei wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Brandgefahr. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (SZ)

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau