merken

Bautzen

Schienenersatzverkehr bei Bischofswerda

Ende des Monats rollen Busse statt Bahnen. Grund dafür sind Bauarbeiten.

© Archivfoto: Thorsten Eckert

Bautzen. Auf der Bahnstrecke zwischen Dresden und Zittau und Dresden und Görlitz verkehrt Ende Februar Schienenersatzverkehr. Die Busse fahren vom 28. Februar bis zum 1. März zwischen Arnsdorf und Bischofswerda – zumindest Nachts. Das teilte Länderbahn-Sprecher Jörg Puchmüller mit.

Grund dafür seien Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Brücke in Großharthau. Der Sonderfahrplan betrifft beide Fahrtrichtungen. Generell fahren in dieser Zeit einige Züge zu geänderten Zeiten ab. Die Sperrung für den Bahnverkehr gilt jedoch nur jeweils zwischen 22.25 Uhr und 4.25 Uhr am Morgen, von Freitag bis Sonntag. Der Schienenersatzverkehr fährt in dieser Zeit von den dafür vorgesehenen Haltepunkten an den Bahnhöfen Arnsdorf, Großharthau, Weickersdorf und Bischofswerda ab. Die Länderbahn weist darauf hin, dass in den Bussen die Kinderwagen- und Fahrradmitnahme nur begrenzt möglich ist. Fahrgäste, die auf barrierefreie Einstiege angewiesen sind, werden gebeten, sich vor der Fahrt telefonisch unter 0180 6512512 anzumelden. (SZ/the)

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Infos: www.laenderbahn.com

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.