Merken

Schiff fährt zum Berzdorfer See

Ein Bernstädter Unternehmer hat ein Schiff für den Berzdorfer See gekauft. Bis es dort ankommt, muss es noch einen weiten Weg zurücklegen.

Teilen
Folgen
© Sven Ellger

Vom Dresdner Alberthafen geht heute ein Fahrgastschiff auf Reisen in die Oberlausitz. Das Ziel: der Berzdorfer See.

Der Bernstädter Unternehmer Stefan Gläsel hat das Schiff für den See gekauft. Es hat schon die Fahrt vom Rhein bis an die Elbe hinter sich, nun geht es über Land weiter. Gläsel bringt das Schiff bis Freitagfrüh zunächst in eine Stahlbaufirma in Tauchritz. Dort wird das Oberdeck wieder auf den Rumpf gesetzt. Wie die ausführende Transportfirma gegenüber der SZ mitteilt, geht die Fahrt heute Abend um 23 Uhr los. Sie führt dann in der ersten Nacht bis zu einem Betonwerk bei Laußnitz (Landkreis Bautzen), wo der Transport den Mittwoch über verweilen wird. Mittwochabend setzt sich der Transporter wieder in Bewegung und wird bis zur Autobahn-Raststätte Oberlausitz an der A4 kommen, wo er den Donnerstag verbleibt. Die letzte Etappe beginnt Donnerstagabend, 22 Uhr.

Die Fahrt geht zumeist über Landstraßen, was vor allem eine Frage der Brückendurchfahrten ist. Der Transport hat eine Höhe von 5,65 Meter. Das Schiff wiegt rund 48 Tonnen, ist 30 Meter lang und fünf Meter breit. Da Motorboote in diesem Jahr nicht auf dem See zugelassen sind, kann das Fahrgastschiff voraussichtlich erst ab kommendem Jahr auf dem See fahren. (szo)