merken

Schiffe sollen mit einem Tarif fahren

Drei der vier Schiffe fahren inzwischen nach den Tarifen des Verkehrsverbunds.

Neue Fahrpreise gelten seit Mitte 2018 für die Strehlaer Fähre "Nixe". Nicht betroffen davon ist die Fähre von Riesa nach Promnitz. © Eric Weser

Strehla. Mitte 2018 sind neue Fahrpreise für die Strehlaer Fähre in Kraft getreten. Nach dem Strehlaer Stadtrat hatte auch der Gemeinderat Zeithain dem zugestimmt. 

Die beiden Kommunen, die mit dem Landkreis das MS „Nixe“ finanzieren, folgten damit einem Kreistagsbeschluss vom März 2018, der neue Tarife für die von der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) betriebenen Fähren zwischen Coswig-Kötitz und Gauernitz und zwischen Diesbar-Seußlitz und Niederlommatzsch festgelegt hatte.

Durch den Fährvertrag zwischen Zeithain, Strehla und dem Landkreis ist auch die zwischen Strehla und Lorenzkirch pendelnde „Nixe“ an diese Tarife verbunden.

Von den Tarifanpassungen nicht betroffen ist die Fähre von Riesa nach Promnitz. (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Schwere OP für die „Kötitz“

Die 50-jährige Fähre ist zur Reparatur in Meißen. In Coswig wird schon über eine Nachfolgerin nachgedacht.