Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Schkola, Schnipseljagd und Zukunftspläne

Die Berufsfachschule Ergodia startet erstmals die Ausbildung unter der Regie der Schkola. Das Zukunftsbüro zieht nach Zittau.

Teilen
Folgen
NEU!
© Mario Heinke

Von Mario Heinke

Zittau. Die Neuen teilen sich in Gruppen auf, suchen sich ein schattiges Plätzchen rund um die Wiese hinterm Schulgebäude in der Dresdner Straße in Zittau und beginnen Papier zu falten. Fünf Minuten haben die 16 Azubis Zeit, um mit Papier und Büroklammern einen Turm zu bauen. Dies ist eine von mehreren Aufgaben, die von den älteren Azubis des zweiten und dritten Lehrjahres vorbereitet wurden, um die Neuen spielerisch zu begrüßen. Zuvor erkundeten die Azubis per Schnipseljagd die Räume in dem ehemaligen Kinderheim, von der Lehrküche – aus der immer verlockende Düfte strömen – über die Therapieräume bis hin zum Raum für handwerklich gestalterische Techniken.

Drei Jahre Ausbildung haben die zwölf künftigen Ergotherapeuten und vier Diätassistenten vor sich, bis sie ein Abschlusszeugnis der staatlich anerkannten Berufsfachschule Ergodia in der Hand halten. Im Juni hatte die Schule vier Diätassistenten nach erfolgreicher Ausbildung verabschiedet. Es waren die einzigen in Sachsen. Die Nische ist wohl auch ein Erfolgsgeheimnis dieser kleinen, speziellen Berufsausbildungseinrichtung. Azubis, die derzeit die Ausbildung zum Diätassistenten absolvieren, können mit einigen Zusatzstunden nun auch gleich noch einen Abschluss als Ernährungsberater mitnehmen. Vier fest angestellte Lehrer und mehrere Honorardozenten lehren interdisziplinär an der Berufsfachschule, die im November 2015 von der Schkola übernommen wurde. Die Schkola komplettierte mit dem Einstieg bei Ergodia ihr Bildungsangebot. Sie betreibt einen Kindergarten in Lückendorf, Schulen in Hartau, Ostritz und Ebersbach sowie nun die Berufsschule in Zittau. Um die Berufsschule sichtbar in das Schkola-Konzept einzubinden, verlegte Ute Wunderlich, Geschäftsführerin der Schkola gGmbH das Zukunftsbüro und das Personal- und Öffentlichkeitsmanagement von Ebersbach nach Zittau. Sie will das Dachgeschoss des denkmalgeschützten Backsteingebäudes in Zittau zum Fortbildungszentrum in den Bereichen Pädagogik und Ernährungsberatung ausbauen. Ab Dezember sollen Kochkurse zur gesunden Ernährung für jedermann in der Schule stattfinden. Mitarbeiterin Nicole Binsch und die neue pädagogische Beraterin der Schkola ziehen auch ins Dachgeschoss. So kommen die strategischen Entscheidungen zur Weiterentwicklung der Schkola künftig wieder aus Zittau.